tiefgehend

Alternative Schreibungtief gehend, s. Regelwerk: § 36 (2.2)
GrammatikAdjektiv
Worttrennungtief-ge-hend ● tief ge-hend (computergeneriert)
Wortzerlegungtiefgehend
eWDG, 1976

Bedeutung

Synonym zu tiefgreifend (Lesart 1 u. 2)

Thesaurus

Synonymgruppe
durchdacht · ↗gehaltvoll · in die Tiefe gehend · mit Tiefgang · ↗nachdenklich · ↗profund · tief gehend · ↗tief schürfend · tiefgehend · ↗tiefgründig · ↗tiefreichend · ↗tiefschürfend · ↗tiefsinnig
Assoziationen
Antonyme
  • tiefgehend
Synonymgruppe
(emotional) intensiv · tief gehend · tiefgehend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analyse Differenz Einblick Einschnitt Erneuerung Erschütterung Finanzkrise Kontroverse Krisis Meinungsaustausch Meinungsverschiedenheit Revision Riß Spaltung Strukturreform Strukturwandel Umbruch Umgestaltung Umwandlung Umwälzung Unzufriedenheit Verschiedenheit Verstimmung Vertrauenskrise Veränderung Wandel Wandlung Wirtschaftskrise Zerwürfnis derart

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tiefgehend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was immer das ist, er geht auch an der älteren Generation nicht vorbei, und er nährt sich auch aus tiefgehenden sozialen Veränderungen.
Die Zeit, 29.04.1988, Nr. 18
Es sei notwendig, die Wirtschaft Frankreichs tiefgehenden Umwandlungen zu unterziehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]
Zugleich zeugt sein Werk von einer tiefgehenden Kenntnis des franco-flämischen Repertoires seiner Zeit.
Bourligueux, Guy: Fernández Palero. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 12193
Selten ergibt sich in ihnen eine wirklich tiefgehende Auseinandersetzung mit der reformatorischen Position.
Sucker, W.: Konvertiten. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 20270
Dieser Abschnitt bietet eine tiefgehende psychologische und moralpädagogische Analyse konkreten sittlichen Lebens.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 5085
Zitationshilfe
„tiefgehend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tiefgehend>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tiefgefühlt
tiefgefrostet
tiefgefroren
tiefgefrieren
tiefgebräunt
tiefgekränkt
tiefgekühlt
tiefgrasig
tiefgreifend
tiefgründig