tischlern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungtisch-lern (computergeneriert)
Wortbildung mit ›tischlern‹ als Erstglied: ↗Tischlerei
eWDG, 1976

Bedeutung

etw. durch Bearbeitung, Verarbeitung von Holz herstellen
Beispiel:
ein Regal, eine Kommode tischlern
umgangssprachlich Tischlerarbeiten verrichten
Beispiel:
er tischlert in seiner Freizeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Möbel Tischler malen töpfern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tischlern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn sie nicht spielt: malt sie oder tischlert oder stickt oder strickt oder... sie ist unerschöpflich.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1930. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1930], S. 168
Drin saßen die andern, tischlerten, lackierten, sortierten, klebten, hatten noch zwei Jahre, fünf Jahre.
Der Tagesspiegel, 02.01.2005
Mit Kasimir zu tischlern ist besser, als mit Papa zu tischlern.
Die Zeit, 01.03.1996, Nr. 10
Die nächsten Jahre wolle er sich um seine Familie kümmern, tischlern und Französisch lernen.
Die Welt, 08.05.1999
Da geht der Alte in die Baukammer und tischlert an seinem Sarg.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 353
Zitationshilfe
„tischlern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tischlern>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tischlermeister
Tischlerleim
Tischlerlehrling
Tischlerhandwerk
Tischlergewerbe
Tischlerplatte
Tischlerraspel
Tischlerschürze
Tischlerwerkstatt
Tischlerwerkzeug