todbringend

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung tod-brin-gend
Wortzerlegung Todbringen-end2
Rechtschreibregeln § 36 (1.1)
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
der Knollenblätterpilz enthält ein todbringendes Gift

Thesaurus

Synonymgruppe
fatal · ↗letal · ↗mörderisch · todbringend · ↗tödlich · zerstörend
Assoziationen
Synonymgruppe
Unheil bringend · ↗Verderben bringend · ↗fatal · todbringend · ↗unheilbringend · ↗unheilvoll · ↗verhängnisvoll
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›todbringend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›todbringend‹.

Verwendungsbeispiele für ›todbringend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausführlich beschreibt der Autor die erotisierende Wirkung ihres todbringenden Gesangs.
Die Zeit, 16.08.2010, Nr. 33
Sie stützte sich dabei auf ihren todbringenden Bogen, der ebenso schlank war wie sie.
C't, 1992, Nr. 1
Bis auf den äußersten Süden verschwand auch das Gebiet der Britischen Inseln unter den todbringenden Massen.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 21
Diese sticht das Loch und seitlich fließt der todbringende Stoff in die Wunde.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 35
Einen flüchtigen Augenblick lang trank er den Kuß wie ein süßes todbringendes Gift.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 306
Zitationshilfe
„todbringend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/todbringend>, abgerufen am 17.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
todböse
todblass
Todbett
todbereit
tod-
Todbringer
todchic
Toddy
todeinsam
todelend