tollpatschig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungtoll-pat-schig
WortzerlegungTollpatsch-ig
Ungültige Schreibungtolpatschig
Rechtschreibregeln§ 2
Wortbildung mit ›tollpatschig‹ als Erstglied: ↗Tollpatschigkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

ungeschickt, unbeholfen
Beispiele:
ein tollpatschiger junger Bursche
sich tollpatschig anstellen

Thesaurus

Synonymgruppe
linkisch · ↗tapsig · tollpatschig · trampelig · ↗täppisch · ↗unbeholfen · ↗ungelenk · ↗ungeschickt · ↗ungewandt · ↗ungeübt  ●  ↗patschert  österr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›tollpatschig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tolpatschig‹.

Verwendungsbeispiele für ›tollpatschig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Öffentlichkeit wirkt er mitunter tollpatschig, das smarte Auftreten liegt ihm nicht.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2003
Es reicht nicht, dass Jens und Kurt hässlich sind, bei Frauen müssen sie auch noch unglaublich tollpatschig sein.
Die Welt, 08.03.2003
Zu widersprüchlich und tollpatschig ist Rot-Grün durch das vergangene Jahr gestolpert.
Bild, 25.10.1999
Unsere Kinder werden immer tollpatschiger! ", schrieb die" BZ "diese Woche.
Der Tagesspiegel, 07.09.2001
Natürlich erleichtert diesmal auch der ziemlich tollpatschige Stil der derzeitigen ORF-Führung die Machtintrige.
Die Zeit, 06.04.2009, Nr. 14
Zitationshilfe
„tollpatschig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tollpatschig>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tolpatsch
Tollwutvirus
tollwutverdächtig
Tollwutverdacht
tollwütig
Tolpatschigkeit
Tölpel
Tölpelei
tölpelhaft
tölpeln