tomatenrot

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungto-ma-ten-rot
WortzerlegungTomaterot
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiele:
tomatenrote Wolle
ein tomatenroter Pullover, Anorak

Verwendungsbeispiele für ›tomatenrot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was reden wir, tomatenrot, himmelblau, nussbraun, wie sollt ihr das verstehen, Kinder?
Süddeutsche Zeitung, 12.07.2000
Am Kai fest vertäut liegt das tomatenrote Feuerschiff Weser mit seinem hohen Laternenturm.
Die Zeit, 21.08.2006, Nr. 34
Bei Gucci war der Reißverschluß eines tomatenroten kurzen Lederblousons von unten nach oben zu öffnen.
Die Welt, 02.07.1999
In den tiefhängenden Wolken des Tabakrauchs schwammen tomatenrote Rundschädel mit Schnauzbärten, graue Tonkrüge.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 889
Das Rotlicht und die langen, hohen, tomatenroten Sitzbänke mit den hölzernen Schachteltischkunstwerken geben dem großen Raum ein Gepräge mondäner Wollust.
Der Tagesspiegel, 29.08.2001
Zitationshilfe
„tomatenrot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tomatenrot>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tomatenpflanze
Tomatenmesser
Tomatenmark
Tomatenkremsuppe
Tomatenkremesuppe
Tomatensaft
Tomatensalat
Tomatensauce
Tomatensoße
Tomatenstaude