tonlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungton-los (computergeneriert)
WortzerlegungTon1-los
eWDG, 1976

Bedeutung

mit leiser Stimme, ohne Abwechslung in der Betonung, ohne Nachdruck
Beispiel:
er sagte dies tonlos, mit tonloser Stimme

Thesaurus

Synonymgruppe
lautlos · ↗still · ↗stumm · tonlos
Assoziationen
Synonymgruppe
(die) Stimme dämpfen · (jemandem etwas) ins Ohr sagen · ↗(jemandem etwas) zuflüstern · ↗hauchen · hinter vorgehaltener Hand (zuflüstern o.ä.) · leise sprechen · mit tonloser Stimme (sagen o.ä.) · ↗munkeln · ↗raunen · ↗säuseln · tonlos (sprechen o.ä.) · ↗tuscheln · ↗wispern · ↗zischeln  ●  ↗flüstern  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
abgeschirmt · gedämpft · ↗geräuscharm (tech.) · geräuschgedämpft (tech.) · geräuschreduziert (tech.) · ↗leise · ↗piano (mus.) · ↗ruhig · ↗schallgedämpft (tech.) · ↗still · tonlos  ●  stille  veraltet
Assoziationen
  • geräuschlos · ↗lautlos · ↗unhörbar
  • extrem leise · fast unhörbar · flüsterleise · im Flüsterton · kaum hörbar · kaum vernehmbar · kaum vernehmlich · kaum zu hören · ↗pianissimo (mus.) · sehr leise
  • in gedämpftem Ton · mit größter Zurückhaltung · sehr zurückhaltend  ●  ↗sotto voce  geh., ital., fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flüstern Lachen Lied Schrei Stimme Video antworten beinahe fast flüstern formen fragen murmeln nahezu nicken sagen wiederholen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tonlos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es bleibt nur ein tonloses Wispern in einer leer gewordenen Welt.
Der Tagesspiegel, 12.09.1997
Ich finde, das muß alles viel langsamer, tonloser, todesstarrer sein.
Die Zeit, 24.01.1966, Nr. 04
Sie kann sich nicht rühren, nur der blasse Mund bewegt sich tonlos.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26503
Ich weiß davon nichts, flüsterte sie tonlos und schüttelte heftig den Kopf, ich weiß nichts davon!
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 608
Seine rauhe Stimme klang in dem Gewölbe noch tonloser als sonst.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 7
Zitationshilfe
„tonlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tonlos>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tonleiter
Tonlage
Tonkünstler
Tonkunst
Tonkruke
Tonmalerei
tonmalerisch
Tonmasse
Tonmeister
Tonmergel