topologisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungto-po-lo-gisch (computergeneriert)
GrundformTopologie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Karte Operator Raum

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›topologisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei topologisch schwieriger Umgebung kann die Zone auch elliptisch ausgelegt sein.
C't, 1999, Nr. 15
Von schwarzen Löchern kündet sie, von unscharfen Relationen oder von der topologischen Äquivalenz irgendwelcher Mannigfaltigkeiten.
Die Zeit, 23.02.1998, Nr. 08
Experten auf dem Gebiet der topologischen Quantenfeldtheorie meldeten sich zu Wort.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.2002
Es ist bisher nicht gelungen, dem A-Geschlecht eine direkte topologische Bedeutung zuzuordnen.
Hirzebruch, Friedrich: Neue topologische Methoden in der algebraischen Geometrie, Berlin: Springer 1956, S. 68
Auf unserem jetzigen topologischen Standpunkt ergibt sich nun ein weiter Spielraum für Definitionen neuer Mengen auf Grund der gegebenen Mengenfolge.
Hausdorff, Felix: Grundzüge der Mengenlehre, Leipzig: Veit 1914, S. 226
Zitationshilfe
„topologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/topologisch>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Topologie
topographisch
Topographietruppe
Topographie
Topograph
Toponomastik
Toponymie
Toponymik
Topophobie
Topos