Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

totlaufen

Grammatik Verb · reflexivläuft sich tot, lief sich tot, hat sich totgelaufen
Aussprache  [ˈtoːtˌlaʊ̯fn̩]
Worttrennung tot-lau-fen
Wortzerlegung tot laufen
Häufige Falschschreibung todlaufen
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich ohne Ergebnis verlaufen
Beispiel:
die Verhandlungen liefen sich tot
sich an jmdm., etw. totlaufenerfolglos gegen jmdn., etw. angehen
Beispiele:
er lief sich an seinen zähen Widersachern tot
Er war nicht der erste, der sich an Pater Mackenzies hartem Schädel totlief [ CramerKonzessionen404]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) verlaufen · (sich) verlieren · im Leeren verlaufen · im Nichts verlaufen · ins Leere laufen (mit) · nicht fruchten (bei jemandem) · nicht vorankommen · nicht weiterkommen (mit) · nicht weiterverfolgt werden · nichts bewirken · nichts herauskommen (bei) · verpuffen · wirkungslos verpuffen · zu nichts führen  ●  wirkungslos bleiben  Hauptform · (sich) in Luft auflösen  ugs. · (sich) in Rauch auflösen  ugs. · (sich) in Wohlgefallen auflösen  ugs. · (sich) totlaufen  ugs. · genauso gut hätte ich (+ absurde Handlung)  ugs. · im Sand verlaufen  ugs. · im Sande verlaufen  ugs. · nicht helfen  ugs. · nichts bringen  ugs. · vergebliche Liebesmüh sein  ugs. · verläppern  ugs. · verplätschern  ugs. · versanden  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›totlaufen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›totlaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›totlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum, so fragt sich ein politischer Journalist, hat sich diese Bewegung nicht totgelaufen, woher nimmt sie ihre Kraft? [Die Zeit, 14.06.1985, Nr. 25]
Aber bis zu den Bildern aus den letzten Jahren hat sich die Methode noch nicht abgenutzt und totgelaufen. [Die Zeit, 05.09.1975, Nr. 37]
Und sie muß es, da jedes Spiel sich sonst nach kurzer Zeit totlaufen würde. [Die Zeit, 18.10.1974, Nr. 43]
Aber die Weite des russischen Raumes, in der sich seit 1941 noch alle deutschen Offensiven totgelaufen hatten, schreckte sie. [Die Zeit, 19.12.1969, Nr. 51]
Ihre Thesen, so gut und vernünftig auch immer, werden erst unnötig, wenn diese Zeit sich selbst totgelaufen hat. [Die Zeit, 18.12.1995, Nr. 51]
Zitationshilfe
„totlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/totlaufen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
totlachen
totkriegen
totkitzeln
totipotent
tothungern
totmachen
totmalochen
totpeitschen
totpochen
totprügeln