totsagen

GrammatikVerb
Worttrennungtot-sa-gen
Wortzerlegungtotsagen
Rechtschreibregeln§ 34 (2.2)
eWDG, 1976

Bedeutung

jmdn. noch zu seinen Lebzeiten fälschlicherweise für tot erklären
Beispiel:
er wurde schon einmal totgesagt

Typische Verbindungen zu ›totsagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Friedensprozeß Kabarett abschreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›totsagen‹.

Verwendungsbeispiele für ›totsagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was hat man nicht schon alles totgesagt, bevor es millionenfach produziert wurde?
Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09
Beide hat man mehrfach totgesagt, beide sind immer noch da.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2004
Man hat uns schon letztes Jahr totgesagt, trotzdem sind wir zurückgekommen.
Der Tagesspiegel, 27.05.2003
Der deutsche Schlager - man hat ihn totgesagt, verlacht, nicht ernst genommen.
Bild, 10.03.1998
Obwohl die analoge Schallplatte immer wieder totgesagt wird, wurden 1991 allein in Deutschland mehr als 580000 Plattenspieler verkauft.
o. A. [am]: Schallplatte. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„totsagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/totsagen>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
totreiten
Totreife
totreden
totrasen
totrackern
totsaufen
totschämen
totschießen
Totschlag
totschlagen