totschweigen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungtot-schwei-gen
Wortbildung mit ›totschweigen‹ als Erstglied: ↗Totschweigetaktik
eWDG, 1976

Bedeutung

jmdn., etw. mit Schweigen übergehen, vergessen machen
Beispiele:
er wurde von seinen Gegnern totgeschwiegen
eine Affäre totschweigen
Die Gegensätze würden nicht durch Totschweigen, sondern durch offene Aussprache ausgeglichen [BebelAus meinem Leben184]

Thesaurus

Synonymgruppe
für tabu erklären · mit einem Tabu belegen · ↗tabuisieren · totschweigen · zum Tabu erklären
Assoziationen
  • Selbstzensur  ●  (die) Schere im Kopf (haben)  fig.
  • Mauer des Schweigens · ↗Schweigekartell
  • (etwas) über das man nicht spricht · (etwas) über das nicht gesprochen werden darf · (etwas) über das nicht gesprochen wird · ↗Tabu · ↗Tabuthema
Synonymgruppe
(absolutes) Stillschweigen bewahren (über) · (eine Sache) totschweigen · ↗geheim halten · nicht ans Licht der Öffentlichkeit gelangen lassen · nichts davon ans Licht der Öffentlichkeit kommen lassen  ●  unter Verschluss halten  fig. · unter dem Deckel halten  fig. · unter der Decke halten  fig. · (über etwas) Gras wachsen lassen  ugs., fig. · unter den Teppich kehren  ugs., fig. · unter den Tisch kehren  ugs., fig.
Assoziationen
  • kein Wort über etwas verlieren · mit keinem Wort erwähnen · nicht ansprechen · nicht eingehen (auf) · nicht erwähnen · unerwähnt lassen · ungesagt lassen · ↗unterschlagen · ↗verheimlichen · ↗verleugnen  ●  ↗verschweigen  Hauptform · (mit etwas) hinter dem Berg halten  ugs., variabel · nichts erwähnen (von)  ugs. · nichts erzählen (von)  ugs. · nichts sagen (von)  ugs. · unter den Tisch fallen lassen  ugs., fig. · ↗verhehlen  geh.
  • Mauer des Schweigens · ↗Schweigekartell
  • Denkverbot · ↗Tabu · absolute Schranke  ●  No-Go  engl., Jargon · verbotenes Terrain  fig.
  • Verschlusssache · ↗geheim (Geheimhaltungsstufe)
  • nicht für die (Augen der) Öffentlichkeit bestimmt · nur für den Dienstgebrauch · nur für den internen Gebrauch
  • höchste Geheimhaltungsstufe · streng geheim (sein)  ●  top secret (sein)  engl. · topsecret (sein)  engl.
  • Diskretion vereinbaren · mit dem Siegel der Verschwiegenheit versehen · vertraulich behandeln
  • diskret behandeln · nicht (groß) herumerzählen · nicht ausposaunen · unter uns bleiben · vertraulich behandeln · vertraulich umgehen mit  ●  in der Familie bleiben  fig. · nicht an die große Glocke hängen  fig. · nicht weitererzählen  ugs.
  • (die) Einsicht verweigern · nicht zugänglich machen · unter Verschluss halten  ●  vor den Augen der Menge bewahren  geh.
  • (den) Mund nicht aufbekommen · (jemandem) versagt die Stimme · (jemandes) Kehle ist wie zugeschnürt · (jemandes) Lippen sind versiegelt · kein Wort (zu etwas) verlieren · kein Wort herausbekommen · keine Antwort geben · keinen Ton herausbekommen · nichts sagen · stumm bleiben  ●  schweigen  Hauptform · (das) Maul nicht aufkriegen  ugs. · (das) Sprechen verlernt haben  ugs., ironisch · (den) Mund halten  ugs. · (die) Zähne nicht auseinanderbekommen  ugs. · (sich) in Schweigen hüllen  geh. · den Rand halten  ugs. · kein Sterbenswörtchen sagen  ugs. · keinen Mucks von sich geben  ugs. · keinen Piep sagen  ugs. · keinen Ton sagen  ugs. · schweigen wie ein Grab  ugs. · sein Herz nicht auf der Zunge tragen  ugs. · still schweigen (veraltet lit.)  geh. · stumm wie ein Fisch sein (bildl.)  ugs.
  • nichts verlauten lassen  ●  nichts nach außen dringen lassen  fig. · unter Verschluss halten  fig.
  • dafür sorgen, dass nicht mehr darüber gesprochen wird · heimlich, still und leise aus dem Verkehr ziehen · in der Versenkung verschwinden lassen · insgeheim wieder einkassieren · klammheimlich vom Markt nehmen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angelegenheit DDR Existenz Massaker Medium Presse Problem Regime Schicksal Sowjetunion Thema Unrecht Verbrechen Wahlkampf bekämpfen einfach ignorieren lieb lieber schweigen unterdrücken verdrängen Öffentlichkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›totschweigen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es folgte eine längere Phase, in der man versuchte, den kundigen Kritiker wenigstens totzuschweigen.
Die Zeit, 28.03.2013, Nr. 13
Probleme gibt es genug, am liebsten würde man sie einfach totschweigen.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.1999
Unverständlich ist, warum er die beiden letzteren totschweigt und auch nicht benutzt hat.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 167
Später Ruhm befreite ihn von dem Wahn, die akademische Welt habe sich verschworen, ihn totzuschweigen.
Patzig, G.: Schopenhauer. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 31138
Da hat dieser Zivilist aus Angst vor der Front gekuscht, und so wurde die ganze Sache totgeschwiegen.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 33
Zitationshilfe
„totschweigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/totschweigen>, abgerufen am 14.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
totschreien
Totschläger
totschlagen
Totschlag
totschießen
Totschweigetaktik
totspritzen
totstechen
totstellen
Totstellreflex