tränenreich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungträ-nen-reich (computergeneriert)
WortzerlegungTräne-reich
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
ein tränenreicher Abschied

Thesaurus

Synonymgruppe
(heftig) weinend · in Tränen aufgelöst · tränenreich · unter Tränen
Assoziationen
  • mit tränenerstickter Stimme
  • Tränen vergießen · ↗jammern · ↗schluchzen · ↗schreien (Baby) · ↗weinen (vor) · ↗wimmern  ●  ↗weinen (über)  Hauptform · (sich) ein Tränchen verdrücken  ugs. · ↗barmen  geh., poetisch · ↗bläken  ugs., abwertend, regional · das heulende Elend haben  ugs. · ↗flennen  ugs., regional · ↗greinen  ugs. · ↗heulen  ugs. · leise weinend (in der Ecke)  ugs., floskelhaft · ↗plieren  ugs. · ↗plinsen  ugs., norddeutsch · ↗plärren  ugs., abwertend, regional
  • selbstmitleidig · tränenvoll · voller Selbstmitleid · ↗weinerlich · ↗überempfindlich · ↗übersensibel  ●  ↗wehleidig  abwertend · ↗larmoyant  geh. · nah am Wasser gebaut (haben)  ugs., fig. · ↗tränenselig  geh.
  • gefühlig · gefühlsbesoffen · ↗gekünstelt · im Überschwang der Gefühle · ↗kitschig · ↗larmoyant · ↗melodramatisch · mit reichlich Herz und Schmerz · rührstückhaft · ↗schmalzig · ↗seelenvoll · ↗sentimental · ↗theatralisch · ↗tränenselig  ●  ↗gefühlsbetont  Hauptform · ↗gefühlsduselig  ugs. · mit Pipi inne Augen  ugs., ruhrdt.
  • (vom Weinen) ein verquollenes Gesicht haben · ↗verweint (aussehen)  ●  ↗verheult (aussehen)  Hauptform · (vom vielen Weinen) rote Augen haben  ugs.
  • Traurigkeit heucheln  ●  (den) Traurigen mimen  ugs. · (sich) ein paar Tränchen verdrücken  ugs. · Krokodilstränen vergießen  ugs., Hauptform · Krokodilstränen weinen  ugs. · auf traurig machen  ugs.
  • (sich die) Augen aus dem Kopf weinen · Rotz und Wasser heulen · Ströme von Tränen vergießen · dicke Tränen vergießen · heiße Tränen vergießen · heiße Tränen weinen · hemmungslos weinen · heulen wie ein Schlosshund · in Tränen aufgelöst sein · in Tränen schwimmen  ●  (die) Tränen laufen jemandem (nur so) übers Gesicht  variabel · (sich die) Augen ausweinen  fig. · (sich) in Tränen auflösen  fig. · alle Schleusen öffnen  fig · bittere Tränen vergießen  veraltend · heftig weinen  Hauptform · in Tränen zerfließen  fig. · hemmungslos losheulen  ugs.
  • aus tiefster Seele · ↗dringend · drängend · ↗eindringlich · flehend · ↗flehentlich · ↗händeringend · in flehendem Tonfall · ↗inständig · inständigst · ↗nachdrücklich · sehnlichst · unter Flehen  ●  beschwörend  Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgang Abschied Abschiedsszene Auftritt Doping-Geständnis Drama Entschuldigung Familiendrama Finale Geständnis Happy-End Melodram Pressekonferenz Rede Rührstück Szene Versöhnung Wiedersehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tränenreich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Sie 1997 Ihre Arbeit aufnahmen, war ihr Ziel, nicht nur über die tränenreiche Geschichte der Juden zu lehren.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.1998
So naß mein Tal war eine tränenreiche Saga aus dem Leben von Schilfbewohnern.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 908
Die Nacht, die Monicas Leben verändert hat, begann so romantisch und endete so tränenreich.
Die Welt, 16.12.2004
Endlich aber, nach letzter, tränenreicher Umarmung, stieg auch sie ein.
Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7292
Der kluge Leser erwartet jetzt den üblichen tränenreichen Widerstand gegen das Zubettegehen.
Ernst, Otto: Appelschnut, Rostock: Hirnstoff 1989 [1907], S. 37
Zitationshilfe
„tränenreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tränenreich>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tränennass
Tränennasengang
tränenlos
Tränenkanal
Tränengrube
Tränenreizstoff
Tränenrinnsal
Tränensack
Tränenschleier
tränenselig