Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

tränenreich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung trä-nen-reich
Wortzerlegung Träne -reich
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein tränenreicher Abschied

Thesaurus

Synonymgruppe
(heftig) weinend · in Tränen aufgelöst · tränenreich · unter Tränen  ●  tränenblind  geh.
Assoziationen
  • mit tränenerstickter Stimme
  • (es) fließen Tränen · Tränen vergießen · jammern · schluchzen · schreien (Baby) · weinen (vor) · wimmern  ●  (jemandem) laufen die Tränen (über das Gesicht)  variabel · weinen (über)  Hauptform · (jemandem) kullern die Tränen (über das Gesicht)  ugs., fig., variabel · (sich) ein Tränchen verdrücken  ugs. · barmen  geh., poetisch · bläken  ugs., abwertend, regional · das heulende Elend haben  ugs. · flennen  ugs., regional · greinen  ugs. · heulen  ugs. · leise weinend (in der Ecke)  ugs., floskelhaft · plieren  ugs. · plinsen  ugs., norddeutsch · plärren  ugs., abwertend, regional
  • selbstmitleidig · tränenvoll · voller Selbstmitleid · weinerlich · überempfindlich · übersensibel  ●  wehleidig  abwertend · larmoyant  geh. · nah am Wasser gebaut (haben)  ugs., fig. · tränenselig  geh.
  • gefühlig · gekünstelt · im Überschwang der Gefühle · melodramatisch · seelenvoll · sentimental · theatralisch  ●  gefühlsbetont  Hauptform · gefühlskitschig  abwertend · kitschig  abwertend · larmoyant  abwertend · mit reichlich Herz und Schmerz  scherzhaft-ironisch · rührstückhaft  abwertend · schmalzig  abwertend · tränenselig  ironisierend · gefühlsbesoffen  ugs., abwertend · gefühlsduselig  ugs., abwertend · mit Pipi inne Augen  ugs., ruhrdt.
  • (vom Weinen) ein verquollenes Gesicht haben · verweint (aussehen)  ●  verheult (aussehen)  Hauptform · (vom vielen Weinen) rote Augen haben  ugs.
  • Traurigkeit heucheln  ●  (den) Traurigen mimen  ugs. · (sich) ein paar Tränchen verdrücken  ugs. · Krokodilstränen vergießen  ugs., Hauptform · Krokodilstränen weinen  ugs. · auf traurig machen  ugs.
  • (sich die) Augen aus dem Kopf weinen · Rotz und Wasser heulen · Ströme von Tränen vergießen · dicke Tränen vergießen · heiße Tränen vergießen · heiße Tränen weinen · hemmungslos weinen · heulen wie ein Schlosshund · in Tränen aufgelöst sein · in Tränen schwimmen  ●  (die) Tränen laufen jemandem (nur so) übers Gesicht  variabel · (sich die) Augen ausweinen  fig. · (sich) in Tränen auflösen  fig. · alle Schleusen öffnen  fig · bittere Tränen vergießen  veraltend · heftig weinen  Hauptform · in Tränen zerfließen  fig. · hemmungslos losheulen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›tränenreich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tränenreich‹.

Verwendungsbeispiele für ›tränenreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Sie 1997 Ihre Arbeit aufnahmen, war ihr Ziel, nicht nur über die tränenreiche Geschichte der Juden zu lehren. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.1998]
Und dann wieder glaubhaft in ihrer tränenreichen Verteidigung, so daß man überhaupt nicht mehr weiß, wo man dran ist. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.1996]
Weder ich noch viele andere in unserer GMD sind tränenreich. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.2000]
Natürlich wissen sie, dass ihre tränenreiche Art auch fürchterlich nerven kann. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.2004]
So naß mein Tal war eine tränenreiche Saga aus dem Leben von Schilfbewohnern. [Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 908]
Zitationshilfe
„tränenreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tr%C3%A4nenreich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tränennass
tränenlos
tränenfeucht
tränenerstickt
tränenblind
tränenselig
tränenverschleiert
tränenüberströmt
tränken
trätabel