Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

tröten

Worttrennung trö-ten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich blasen

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
  • Laute von sich geben
  • (ein) Geräusch machen · zu hören sein
Assoziationen
Synonymgruppe
(die) Trompete blasen · Trompete spielen · trompeten  ●  tröten  abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (die) Posaune blasen · Posaune spielen · posaunen  ●  tröten  abwertend
Synonymgruppe
(die) Posaune blasen · Posaune spielen · posaunen  ●  tröten  abwertend

Verwendungsbeispiele für ›tröten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Irgendwo dort muss sich auch der Schnarrvogel verstecken; er gackert und keckert und trötet, als wolle er nie mehr damit aufhören. [Die Zeit, 11.05.2008, Nr. 19]
Da jedoch tröten und zwirbeln auch schon vertraute Laute aus der musikalischen Reserve. [Die Welt, 01.03.2001]
Doch keine Stunde nachdem wir die Instrumente ausgepackt haben, tröten, pfeifen und brummen 15 Saxofone durcheinander. [Die Zeit, 13.08.2001, Nr. 33]
Es ist kurz nach neun, als sich Carlo aufmacht, den Lockermacher‑Song schlechthin zu tröten. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.2002]
Eine Frau denkt an ihren Mann, dann kommt der Tofu‑Verkäufer auf der Straße daher, er trötet, und schon ist das Gefühl für den Mann verschwunden. [Süddeutsche Zeitung, 22.11.1994]
Zitationshilfe
„tröten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tr%C3%B6ten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tröstlich
trösten
tröpfeln
tröpfchenweise
trödeln
trüb
trübe
trübe Tasse
trüben
trübetümpelig