trübe Tasse

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile  trüb Tasse
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich langweilige, unmotivierte, wenig intelligente Person
Kollokationen:
als Prädikativ: eine trübe Tasse sein
Beispiele:
Heute locken Firmen ihre Mitarbeiter mit einer leistungsbezogenen Prämie, weil die Manager glauben, dass das Wedeln mit einer Belohnung noch die trübste Tasse umgehend in einen High Performer verwandelt. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.2016]
Die einzige Sprache, die wirklich einen großen Einfluss auf unsere deutsche Umgangssprache gehabt hat [ist das Jiddische]. […]: Wenn jemand ne Macke hat oder verkohlt wird, trübe Tasse, Mauern beim Skatspiel, das sind alles jiddische Wörter. [Aachener Zeitung, 26.08.2015]
Mit provokanten Kurzfilmen und passenden Postkartenmotiven wirbt die deutsche Textil‑ und Modeindustrie um Nachwuchskräfte. Komm in die Puschen! Sei keine trübe Tasse! Nicht verpennen! [Die deutsche Textil- und Modeindustrie wirbt mit Kurzfilmen und Komplettinfos um Auszubildende, 06.08.2015, aufgerufen am 14.09.2018]
Was [Unternehmen] hilft, ist ein systematisches und zielgerichtetes Talentmanagement – zum einen, um passende Bewerber zu finden und zum anderen, um gute Mitarbeiter zu binden. Denn was bringt die klügste Strategie oder das beste Produkt, wenn die Mitarbeiter trübe Tassen sind? [Die Welt, 11.12.2010]
»Wir müssen endlich nach außen tragen, dass wir keine trüben Tassen sind, sondern vielen Menschen helfen können, die Beratung, Hilfe und rechtliche Vertretung im Sozialrecht brauchen – und das in jedem Alter«, zeigte sich VdK‑Vorsitzende (= die Vorsitzende des Sozialverbandes VdK) Sabine Müller bei der Hauptversammlung […] kämpferisch. [Südkurier, 28.04.2009]
Selbst unter den trübsten Tassen sollte sich herumgesprochen haben, dass der Dummkopf sich nicht durch sein Schweigen verrät, sondern durch sein Gerede. [Berliner Zeitung, 21.09.2004]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Dämlack · Halbgescheiter · Minderbemittelter · Tölpel  ●  Dummerjan  veraltet · Dummkopf  Hauptform · Gonzo  abwertend · ('ne) hohle Nuss  ugs. · (eine) geistige Null  ugs. · Armer im Geiste (bibl.)  geh. · Armleuchter  ugs. · Bekloppter  ugs. · Blitzbirne  ugs., ironisch · Blödel  ugs. · Blödi  ugs. · Blödian  ugs. · Blödmann  ugs. · Dackel  ugs., schwäbisch, abwertend · Denkzwerg  ugs. · Depp  ugs. · Dolm  ugs., österr. · Dulli  ugs. · Dummbart(el)  ugs. · Dummrian  ugs. · Dumpfbacke  ugs. · Dumpfbatz  derb · Dussel  ugs. · Dämel  ugs., regional · Dödel  derb · Dösbaddel  ugs., norddeutsch · Döskopp  ugs., norddeutsch · Eierkopp  ugs., norddeutsch · Eiernacken  ugs. · Einfaltspinsel  ugs. · Esel  ugs. · Flachpfeife  ugs. · Flachwichser  vulg. · Flitzpiepe  ugs., abwertend · Halbdackel  derb, schwäbisch, stark abwertend · Hein Blöd  ugs., regional · Heini  ugs., veraltet · Hirni  ugs. · Hohlbirne  ugs. · Hohlfigur  ugs. · Hohlkopf  ugs. · Holzkopf  ugs. · Honk  ugs. · Hornochse  ugs. · Horst  ugs. · Idiot  derb · Klappspaten  ugs. · Knallcharge  geh. · Knallidiot  ugs. · Knallkopf  ugs. · Kretin  geh., franz. · Lapp  derb, österr. · Napfsülze  ugs. · Narr  geh. · Niete  ugs., fig. · Nullchecker  ugs., jugendsprachlich · Pannemann  ugs. · Pappnase  ugs. · Pfeifenwichs(er)  vulg. · Piesepampel  ugs. · Rindvieh  ugs. · Sacklpicker  ugs., österr. · Schnellmerker  ugs., ironisch · Schwachkopf  ugs. · Schwachmat  ugs. · Spacko  ugs. · Spast  ugs., jugendsprachlich · Spasti  derb · Spaten  ugs. · Spatzenhirn  ugs. · Stoffel  ugs. · Strohkopf  ugs. · Tepp  ugs. · Todel  ugs., österr. · Torfkopf  ugs. · Torfnase  ugs., ostfriesisch · Trottel  ugs. · Tuppe  ugs., kärntnerisch · Volldepp  ugs. · Vollhorst  ugs. · Vollidiot  derb · Vollpfosten  ugs. · Vollspast  derb · Volltrottel  derb · armer Irrer  ugs. · dumme Nuss  ugs. · dummes Schaf  ugs. · dämlicher Hund  ugs., veraltend · en Beschmierten  ugs., ruhrdt. · geistiger Tiefflieger  ugs. · keine Leuchte  ugs. · taube Nuss  ugs. · trübe Tasse  ugs.
Unterbegriffe
  • Religiot · religiöser Idiot
Assoziationen
Synonymgruppe
Trödler  ●  Lahmarsch  derb · Langweiler  ugs. · Schlaftablette  ugs. · Träne  ugs. · Tränentier  ugs. · trübe Tasse  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„trübe Tasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tr%C3%BCbe%20Tasse>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
trübe
trüb
Troyer
Trouvère
Trouvaille
Trubel
trüben
trübetümpelig
trübetümplig
trübgelb