trümmerhaft

Worttrennungtrüm-mer-haft
WortzerlegungTrümmer-haft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

seltener fragmentarisch

Verwendungsbeispiele für ›trümmerhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So trümmerhaft wurde sie überliefert, daß ganze Perioden ihrer Entwicklung erahnt werden müssen.
Die Zeit, 20.09.1956, Nr. 38
Des Täufers abstraktes Spiel mit trümmerhaften Großbuchstaben wirkt aber etwas gezwungen.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.2001
Der Konzeptcharakter tritt zuweilen noch hervor in trümmerhafter Datumszeile oder in Namen.
Bock, F.: Liber Diurnus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 18769
Sein Werk ist aber ohne Zweifel ein außerordentlich dankenswerter Wegweiser durch ein weit zerstreutes, buntscheckiges und äußerst trümmerhaftes Material.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 227
Es war sein Ziel, aus der trümmerhaften Überlieferung die einstige Wirklichkeit zu erkennen, und so begann seine Methode mit dem Nachweis der Unsicherheit unseres Wissens.
Besseler, Heinrich: Jacobsthal. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 43564
Zitationshilfe
„trümmerhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tr%C3%BCmmerhaft>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trümmergrundstück
Trümmergelände
Trümmergebiet
Trümmerfrau
Trümmerfraktur
Trümmerhalde
Trümmerhaufen
Trümmerlandschaft
Trümmerlast
Trümmermasse