Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

traditionsverhaftet

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung tra-di-ti-ons-ver-haf-tet

Verwendungsbeispiele für ›traditionsverhaftet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bauern gelten doch landläufig als traditionsverhaftet, manche beschimpfen sie sprichwörtlich als stur. [Die Zeit, 11.01.2010, Nr. 02]
Aber in ihrem traditionsverhafteten Denken waren sie einander wahrscheinlich gleich. [Die Zeit, 19.06.1995, Nr. 25]
Aber unter dieser Oberfläche hält ein traditionsverhaftetes Netz ungebrochener Loyalitäten das Leben in seinen immergleichen Bahnen. [Die Zeit, 22.08.1997, Nr. 35]
Haider gab sich als Kämpfer gegen das politische Establishment und tat gleichzeitig traditionsverhaftet. [Die Zeit, 22.12.2008, Nr. 51]
Die Generation der Kinder ist trotz des Bildungssprungs so traditionsverhaftet wie die der Eltern. [Die Zeit, 26.07.2006, Nr. 31]
Zitationshilfe
„traditionsverhaftet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/traditionsverhaftet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
traditionsverbunden
traditionsreich
traditionsgemäß
traditionsgebunden
traditionsbewusst
tragbar
tragen
tragfähig
tragieren
tragikomisch