Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

tragfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung trag-fä-hig
Wortzerlegung tragen -fähig
Wortbildung  mit ›tragfähig‹ als Erstglied: Tragfähigkeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

so beschaffen, konstruiert, gebaut, dass eine bestimmte Last getragen, eine bestimmte Belastung ausgehalten werden kann

Thesaurus

Synonymgruppe
belastbar · bestandskräftig · ehern · fest · haltbar · kräftig · robust · solide · stabil · stark · stattlich · tragfähig · zäh  ●  resilient  fachspr. · taff  ugs.

Typische Verbindungen zu ›tragfähig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tragfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›tragfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie brachte mehr eine Atmosphäre zum Ausdruck als tragfähige Argumente. [Plessner, Helmuth: Conditio Humana. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 100]
Das Eis sei an entscheidender Stelle für den Hubschrauber nicht tragfähig, hatte es geheißen. [Die Zeit, 06.01.2014, Nr. 01]
Die Chancen für ein tragfähiges Ergebnis seien aber sehr gering. [Die Zeit, 27.09.2013 (online)]
Tragfähig ist, wenn mehr zahlt, wer höhere Lasten tragen kann. [Die Zeit, 30.07.2012, Nr. 31]
Er will am Montag versuchen, führende Politiker des Landes doch noch zur Bildung einer tragfähigen Regierung zu bewegen. [Die Zeit, 12.05.2012 (online)]
Zitationshilfe
„tragfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tragf%C3%A4hig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tragen
tragbar
traditionsverhaftet
traditionsverbunden
traditionsreich
tragieren
tragikomisch
tragisch
trainieren
trakassieren