tranceartig

Worttrennungtran-ce-ar-tig
WortzerlegungTrance-artig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

einer Trance ähnlich, wie in Trance

Typische Verbindungen zu ›tranceartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tranceartig‹.

Verwendungsbeispiele für ›tranceartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch sie komme es nach einigen Stunden zu einem "tranceartigen Gefühl des Abhebens".
Die Zeit, 20.02.1998, Nr. 9
Er zeigt beinahe tranceartig wieder einen geschlossenen Schulkosmos, scheinbar freier und toleranter als der im schwedischen "Evil".
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2003
Das Licht versetzt in einen tranceartigen Zustand, in dem man willenlos merkwürdige Formulare ausfüllt und unterschreibt.
Die Welt, 17.09.2005
Tranceartig fällt er dann über Pierre Boulez sperrige Klangbilder her.
Bild, 12.07.2000
Hunger ruft einen tranceartigen Geisteszustand hervor, schwankend zwischen mörderischer Gier und gleichgültiger Betäubung.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 100
Zitationshilfe
„tranceartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tranceartig>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trance
Tran
Tramway
Trampschiff
Trampolin
Trancezustand
Tranche
Tranchee
Trancheur
Tranchierbesteck