Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

tranig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung tra-nig

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. wie Tran
  2. 2. [salopp, abwertend] träge, verschlafen, langsam
eWDG

Bedeutungen

1.
wie Tran
Beispiele:
der Fisch, die Ente, das Öl schmeckt tranig
das Fett riecht tranig
2.
salopp, abwertend träge, verschlafen, langsam
Beispiele:
sei doch nicht so tranig!
ein traniger Mensch, Kerl
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tran · tranig
Tran m. aus Meeressäugetieren oder Fischen gewonnenes Öl, ein aus dem Nd. stammendes Wort. Mnd. trān, mnl. traen ‘Träne, Tropfen’ (s. Träne) wird auch Bezeichnung für den durch Erhitzen ‘aus dem Fett (von Meeressäugetieren) gewonnene Tropfen’ und mit dieser speziellen Bedeutung in die Literatursprache (Fischtran, Mitte 16. Jh., Tran, um 1600) aufgenommen. Aus der mundartlichen (westfäl.) Verwendung ‘alkoholischer Tropfen, geistiges Getränk’ ergibt sich die Fügung im Tran sein ‘betrunken sein’ (1. Hälfte 19. Jh.). tranig Adj. ‘voller Tran, wie Tran, betrunken, schlaftrunken, langsam’ (1. Hälfte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
behäbig · lahm · langsam · schleppend · schwerfällig · träge  ●  beamtenhaft  ugs., fig., abwertend · bummelig  ugs. · lahmarschig  derb · tranig  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
tranig · verölt · ölig

Typische Verbindungen zu ›tranig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tranig‹.

Verwendungsbeispiele für ›tranig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Forscher stoppt den tranigen Wagen. Was war da los? [Die Zeit, 30.09.2013, Nr. 39]
Was ich leider sehe, ist der widerliche tranige Ausdruck deiner Augen. [Die Zeit, 24.09.1971, Nr. 39]
Die Luft hier ist ein stinkendes Gemisch, irgendetwas zwischen faulig und tranig. [Die Zeit, 20.06.2013, Nr. 23]
Circe sagt den Text bloß auf, leiert ihn runter, tranig, traurig. [Die Zeit, 21.09.1984, Nr. 39]
Der Fisch hatte zwar an einigen Stellen etwas tranige Tendenzen, aber das gehört wohl dazu. [Bild, 20.11.1998]
Zitationshilfe
„tranig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tranig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tranchieren
tranceartig
trampen
trampeln
trallalala
tranquillamente
tranquillo
trans
trans-
transaktional