transferierbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungtrans-fe-rier-bar
Wortzerlegungtransferieren-bar

Typische Verbindungen zu ›transferierbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›transferierbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›transferierbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie dienen dort dem Aufbau der Industrie; die Erträge sind dagegen transferierbar.
Die Zeit, 07.09.1962, Nr. 36
Die Gewalt über nutzbare Güter ist leicht in gesellschaftliche Macht transferierbar.
Locher, G. W.: Eigentum. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 7367
Ein steigender Anteil der effektiv eingehenden Devisen ist nicht frei transferierbar.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Macht man diese Genehmigungen transferierbar, so entsteht ein Markt, auf dem sich ein Preis für Emissionen einstellt.
Die Zeit, 15.09.1989, Nr. 38
Ab sofort erhält der Ferienhausvermieter die Einnahmen mit Euro-Stabilität und damit in einer Hartwährung statt vielleicht in einer weichen, unsicheren und schlecht transferierbaren Landeswährung.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1999
Zitationshilfe
„transferierbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/transferierbar>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Transfergesellschaft
Transferenz
Transferbefehl
Transferabkommen
transferabel
transferieren
Transferierung
Transferklausel
Transferleistung
Transferliste