transferieren

GrammatikVerb · transferiert, transferierte, hat transferiert
Aussprache
Worttrennungtrans-fe-rie-ren
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›transferieren‹ als Erstglied: ↗Transferierung · ↗transferabel · ↗transferierbar
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Wirtschaft eine größere Geldsumme aus einer Währung in eine andere übertragen
Beispiel:
diese Summe musste transferiert werden
2.
österreichisch jmdn. versetzen
Beispiele:
Dieser Oberleutnant war dann nach Prag transferiert worden [Kisch2,1,261]
Die Frau von Bett siebzehn hatte man auf die chirurgische Abteilung transferieren (= verlegen) müssen [SchnitzlerTraumnovelle79]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

transferieren · Transfer
transferieren Vb. ‘(Geld) aus einer Währung in eine andere übertragen, Zahlungen in fremder Währung an das Ausland leisten’ (vereinzelt Ende 18. Jh., geläufig seit Anfang 20. Jh.). Voraus geht (heute selten) ‘etw., jmdn. von einem Ort zu einem anderen bringen, überführen, befördern’ (2. Hälfte 14. Jh.) und (heute veraltet) ‘von einer Sprache in eine andere übertragen, übersetzen’ (1. Hälfte 15. Jh.). Zugrunde liegt lat. trānsferre ‘von einem Ort zum andern tragen, hinüber-, hintragen, -bringen, -setzen’; vgl. lat. ferre ‘tragen, bringen’. Die oben genannte kaufmännische Bedeutung beruht auf gleichbed., ebenfalls auf lat. trānsferre zurückgehendem engl. to transfer; dessen Substantivierung engl. transfer ‘Übertragung’ gelangt im kaufmännischen Bereich ebenfalls ins Dt., Transfer m. zunächst (auf englische Verhältnisse bezogen) ‘Übertragung des Eigentumsrechts einer Aktie, Umbuchung von einem Konto auf ein anderes’ (1. Hälfte 18. Jh.), dann ‘Übertragung einer Landeswährung in eine andere, Zahlung einer Geldsumme ins Ausland in fremder Währung’ (1. Hälfte 20. Jh.), ‘Transport’ (von Sachen), ‘Überführung, Weiterbeförderung von Personen und Gütern’ (60er Jahre 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
transferieren · ↗veräußern · ↗übertragen
Synonymgruppe
ablösen · ↗austauschen · ↗auswechseln · ↗ersetzen · ↗substituieren · ↗tauschen · transferieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausland Auslandskonto Bankkonto Briefkastenfirma Dritte Welt Eizelle Embryo Fiskus Gebärmutter Geheimkonto Geldbetrag Geldsumma Guthaben Hauptspeicher Heimatland Kanalinsel Know-how Konto Kundengeld Milliardenbetrag Milliardensumma Millionenbetrag Millionensumme Parteivermögen Privatkonto Schwarzgeld Steueroase Vermögenswert dorthin zurücktransferieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›transferieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle Schulden in japanische Yen transferieren wegen der günstigen Zinsen dort.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.1997
Der Poet transferiert seine Kunst auf ein scheinbar weniger verfängliches Gebiet; er wird zum Spieler.
Die Zeit, 06.04.1990, Nr. 15
Er hat mit mir bei den Jägern gedient, hat sich dann transferieren lassen.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 63
Im Zuge der Herstellung sekretorischer Proteine wird die Polypeptidkette in das endoplasmatische Retikulum transferiert.
Zimmermann, Herbert: Molekulare Funktionsträger der Nervenzelle. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 31
Rhythmen ins Optisch-Räumliche transferiert, behauptet die Dichtung ihre Unabhängigkeit und Eigenart weit stärker.
Dürr, Walther u. Gerstenberg, Walter: Rhythmus. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 33171
Zitationshilfe
„transferieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/transferieren>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
transferierbar
Transfergesellschaft
Transferenz
Transferbefehl
Transferabkommen
Transferierung
Transferklausel
Transferleistung
Transferliste
Transfermarkt