traumtänzerisch

Worttrennungtraum-tän-ze-risch
WortzerlegungTraumtänzer-isch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend Traumtänzereien betreffend, sich ihnen hingebend, sich wie ein Traumtänzer verhaltend

Thesaurus

Synonymgruppe
tagträumerisch · traumtänzerisch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›traumtänzerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit traumtänzerischem Gespür für Geschichtlichkeit hat er dem zwanzigsten Jahrhundert seine Form gegeben.
Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27
Doch richtig wohl fühlte sich die begeisterte Anhängerin der DDR als kämpferische, auch traumtänzerische Linke.
Die Welt, 12.03.2003
Wer das für traumtänzerisch hält, den verweist Mayer gern darauf, daß er in Bayern auch als Utopist verspottet worden war.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1996
Kurt Desch, der seinen Verlag Ende 1973 verkauft hat, bekennt „Anomalien“ bei den Honorarabrechnungen und ein „traumtänzerisches“ Verhältnis zu Bilanzen.
Die Zeit, 11.10.1974, Nr. 42
Und nicht zufällig bilden der Journalist, ein Kronzeuge des Realen, und der Ritter, der seit Cervantes immer auch ein traumtänzerischer Windmühlenjäger ist, ein unzertrennliches Paar.
Der Tagesspiegel, 23.02.2003
Zitationshilfe
„traumtänzerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/traumt%C3%A4nzerisch>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Traumtänzerei
Traumtänzer
Traumszene
Traumsuse
Traumstrand
traumumfangen
traumverloren
Traumverlorenheit
traumversunken
Traumvision