Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

travestieren

Grammatik Verb · travestiert, travestierte, hat travestiert
Aussprache 
Worttrennung tra-ves-tie-ren
Wortzerlegung Travestie -ieren
Herkunft aus gleichbedeutend travestirfrz < travestireital ‘verkleiden’
eWDG

Bedeutung

ein literarisches Werk in eine Travestie umwandeln, mit einer Travestie lächerlich machen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

travestieren · Travestie · Transvestitismus · Transvestit
travestieren Vb. ‘eine Dichtung (scherzhaft oder boshaft) umgestalten’, entlehnt (18. Jh.) aus gleichbed. frz. travestir, einer Übernahme von ital. travestire, eigentlich ‘verkleiden’, aus lat. trans- Präfix zur Bezeichnung einer Veränderung und lat. vestīre (vestītum) ‘kleiden’, zu lat. vestis f. ‘Bekleidung’. Travestie f. ‘komisch-satirische Nachahmung einer Dichtung’, Entlehnung (um 1800) von engl. travesty, gebildet (17. Jh.) zum Part. Perf. von ital. travestire (s. oben). Auf lat. trans- und lat. vestis f. ‘Bekleidung’ (s. oben) bzw. lat. vestīre (vestītum) ‘kleiden’ beruht auch die gelehrte Neubildung Transvestitismus m. ‘das Tragen der Kleidung eines anderen Geschlechts’ (1910, Hirschfeld), Transvestit m.

Thesaurus

Synonymgruppe
ins Lächerliche ziehen · karikieren · persiflieren · verballhornen  ●  travestieren  geh. · verkaspern  ugs. · veräppeln  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›travestieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn man kann den Homer zwar travestieren – aber ironisieren kann man ihn nicht. [Tucholsky, Kurt: Das Felderlebnis. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 15526]
Die zwei Rocker wiederholen den Text gemeinsam und abwechselnd travestierend. [Die Zeit, 29.12.1978, Nr. 53]
Dazwischen wurden zusammenhanglos unbeholfene Nummern eingestreut, die das Unterhaltungsfernsehen travestieren sollten, aber zumeist noch viel trauriger anzusehen waren, als die Originale. [Die Zeit, 14.03.2009, Nr. 09]
Leonce ist im Ballkleid zur Dame travestiert, Lena hat die Hosen an. [Der Tagesspiegel, 06.05.1998]
Wie der Teufel als Affe Gottes dessen Vorsehung travestiert, so äfft die Intrige die numinose Macht des Schicksals nach. [Süddeutsche Zeitung, 06.02.2002]
Zitationshilfe
„travestieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/travestieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
traversieren
travers
traut
traurig
traun
trecken
treffen
treffend
trefflich
treffsicher