tricksen

Worttrennungtrick-sen
Wortbildung mit ›tricksen‹ als Letztglied: ↗austricksen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, (besonders) Sport, Jargon
a)
sich eines Tricks bedienen, mit allerlei Tricks arbeiten
b)
mithilfe von Tricks, eines Tricks bewerkstelligen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Trick · Trickfilm · tricksen
Trick m. ‘Kunstgriff, Kniff, List’, auch (nur 18./19. Jh.) ‘Stich (beim Whistspiel)’, Übernahme (2. Hälfte 18. Jh.) von engl. trick ‘List, Kniff, Streich, Possen, Stich (beim Kartenspiel)’, älter auch ‘Betrug’. Dieses beruht letztlich vielleicht auf afrz. triche ‘Betrug’, das über nordfrz. Mundarten (vgl. norm. trique) ins Engl. gelangt. Dem zugrundeliegenden Verb afrz. trichier ‘betrügen’ (frz. tricher) geht wohl vlat. *trīccāre voraus, das mit affektisch-expressiver Konsonantendoppelung aus spätlat. trīcāre, lat. trīcārī ‘Schwierigkeiten, Winkelzüge machen, Ausflüchte suchen’, einer Ableitung von lat. trīcae (Plur.) ‘Possen, Schwierigkeiten, Ränke’, hervorgegangen ist. Trickfilm m. (20. Jh.). tricksen Vb. (Sportjargon) ‘trickreich spielen, den Gegner geschickt ausmanövrieren, ausspielen, umspielen’, auch austricksen (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
mogeln · ↗schummeln · ↗schwindeln · tricksen · ↗täuschen  ●  Schmu machen  ugs. · ↗kungeln  ugs., regional · ↗mauscheln  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abrechnung Arbeitsamt Brasilianer Scheibe Schuldenbremse austricksen bestechen betrügen bluffen dribbeln durch finassieren fälschen grätschen herum herumtricksen links lügen manipulieren mauscheln mogeln rumtricksen schummeln schönen tarnen täuschen verschleiern vorbei wirbeln zaubern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tricksen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn die Regierung ehrlich wäre, dann würden Sie nicht tricksen.
Der Spiegel, 13.11.2000
Um also einen bildfüllenden ovalen Rahmen zu erstellen, muß man weiterhin tricksen.
C't, 1999, Nr. 6
Zum einen können sie etwa steuerlich nicht soviel tricksen wie Private.
Die Zeit, 16.12.1988, Nr. 51
Denn es gibt Methoden, bei Geschmack und Qualität zu tricksen.
Der Tagesspiegel, 28.08.2004
So bleibt nichts anderes, als auf den Rändern der Legalität zu wandeln, als zu tricksen und zu tarnen.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 182
Zitationshilfe
„tricksen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tricksen>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
trickreich
Trickkünstler
Trickkiste
Trickfilmstar
Trickfilmsequenz
Tricksequenz
Trickser
Trickserei
Trickskilaufen
Trickster