trinitarisch

GrammatikAdjektiv · indeklinabel
Aussprache
Worttrennungtri-ni-ta-risch
Wortbildung mit ›trinitarisch‹ als Letztglied: ↗antitrinitarisch
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

christliche Religion die (Lehre von der) Trinität betreffend
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der trinitarische Gott; die trinitarische Formel; das trinitarische Dogma
Beispiele:
Nur in einem trinitarischen Verständnis kann man sinnvoll von Gemeinschaft mit Gott sprechen: Gott ist schon immer der ganzen Welt mit der Liebe zugewandt, die von Ewigkeit her als Liebe zwischen Gott (»Vater«) und Gott (»Sohn«) besteht, und selber Gott ist (»Heiliger Geist«). [Der Standard, 04.10.2011]
Was sie [die Politikerin in ihrer Rede auf dem Kirchentag] sagte, war trinitarisch durchkomponiert, ging vom allmächtigen Schöpfergott, der sich die Menschen als Gegenüber schafft, weiter zu Christus, in dem Gott seine Allmacht um unserer Freiheit und Erlösung willen begrenzt, und endete beim Heiligen Geist, in dem Gott uns an seiner Fülle teilhaben lässt. [Welt am Sonntag, 05.06.2011, Nr. 23]
übertragenEs ging nicht nur, wie in der traditionellen elektronischen Musik, um das Sinuston-Medium, sondern ums schier trinitarische Amalgam aus Instrument oder Stimme, Technik und Raum. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.04.2006]
Weil aber niemand von Christus, dem Sohn, recht sprechen kann, ohne damit zugleich vom Vater zu sprechen, und weil man von Vater und Sohn nicht recht reden kann ohne Hinhören auf den Heiligen Geist, darum weitet sich die christologische Sicht der Kirche notwendig in eine trinitarische Ekklesiologie (= Lehre von der christlichen Kirche und ihrer Bedeutung für die Heilsgeschichte) aus […]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.12.2000]
Wichtiger [als die Art und Weise des Taufens] ist es, daß jeweils »auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes« getauft wird, die trinitarische Formel ist die Taufformel schlechthin. [Baus, Karl: Von der Urgemeinde zur frühchristlichen Großkirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 561]

Typische Verbindungen zu ›trinitarisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›trinitarisch‹.

Zitationshilfe
„trinitarisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/trinitarisch>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trinitarier
Trine
Trination
trinär
Trimurti
Trinität
Trinitatis
Trinitätslehre
Trinitrotoluol
trinkbar