tropisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungtro-pisch
HerkunftGriechisch

Bedeutungsübersicht+

  1. [Geografie] den Tropen zugehörig, eigen
    1. [bildlich] ...
    2. [übertragen] ...
eWDG, 1976

Bedeutung

Geografie den Tropen zugehörig, eigen
Beispiele:
die tropischen Länder
tropischer Urwald, Pflanzen
tropisches Klima, tropische Hitze
bildlich
Beispiele:
in diesem Sommer herrschte hier tropische (= glühende) Hitze
der Tag war tropisch heiß
übertragen
Beispiel:
Auch hier sind die Fensterscheiben tropisch (= phantastisch) mit Eisblumen überwuchert [SteinbergEinzug390]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

tropisch · subtropisch · Tropen
tropisch Adj. Terminus der Astronomie ‘auf den Wendekreis am Himmel oder die Sonnenwende bezogen’, entlehnt (Mitte 17. Jh.) aus lat. tropicus, griech. tropikós (τροπικός) ‘zur Wende gehörig’, abgeleitet von griech. trópos (τρόπος) ‘Wendung’; zu griech. trépein (τρέπειν) ‘wenden, umkehren, in die Flucht schlagen, sich wenden, sich ändern, die Flucht ergreifen’. Vgl. spätlat. tropicus ‘Wendekreis’ (entsprechend im Dt. Tropicus, 18. Jh.), Substantivierung des Adjektivs im Anschluß an die Fügung lat. (Plur.) tropicī circulī. In der 2. Hälfte des 18. Jhs. steht tropisch, wohl unter Einfluß von engl. tropic(al), auch im Sinne von ‘in der zwischen den Wendekreisen befindlichen Zone der Erde liegend, diese betreffend, darin vorkommend’, übertragen ‘sehr heiß, südlich, exotisch’. Dazu subtropisch Adj. ‘die Subtropen betreffend, in den Übergangsgebieten von den Tropen zu gemäßigten Klimazonen liegend’ (19. Jh.). Tropen Plur. ‘heiße Zone beiderseits des Äquators bis zu den Wendekreisen’, gelehrte Entlehnung (Anfang 19. Jh.) aus griech. tropḗ (τροπή) ‘Wendung (der Sonne, des Feindes), Wechsel’, zu griech. trépein (s. oben); vgl. griech. tropá͞i ēelíoio (τροπαὶ ἠελίοιο) Plur. ‘die Punkte der Sonnenwende, die Sonnenwenden’. In der 1. Hälfte des 19. Jhs. auch unter, zwischen den Tropen (‘Wendekreisen’).

Typische Verbindungen zu ›tropisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tropisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›tropisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem nächsten tropischen Regen werden sich die sanitären Probleme verschärfen.
Die Welt, 31.12.2004
Auch die Küche passt sich heutzutage mehr den teilweise tropischen Temperaturen an.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.1999
Bei manchen tropischen Formen scheint es hier etwas temperamentvoller zuzugehen.
Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 122
Mitten in dem buntesten tropischen Treiben dringen bis zu uns diese wundervollen Klänge.
Wagner, Siegfried: Erinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1923], S. 21606
Dann setzt man sie etwa 5 Tage der tropischen Sonne aus.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 263
Zitationshilfe
„tropisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tropisch>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tropikvogel
Tropikluft
Tropika
Tropical
Trophy
Tropismus
tropo-
Tropopause
Tropophyt
Troposphäre