tunneln

Grammatik Verb · tunnelt, tunnelte, hat/ist getunnelt
Aussprache [ˈtʊnl̩n]
Worttrennung tun-neln
Grundform Tunnel
Wortbildung  mit ›tunneln‹ als Letztglied: ↗untertunneln

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [Fußball, Eishockey, Jargon] ⟨jmd. tunnelt jmdn.⟩ dem Gegenspieler (besonders dem Torwart) den Ball oder Puck durch die Beine spielen
  2. 2. ⟨jmd., etw. tunnelt⟩ einen Tunnel graben, bauen
  3. 3. [Quantenphysik] ⟨etw. tunnelt⟩ von Teilchen; eine Potenzialbarriere überwinden, obwohl nach der klassischen Physik nicht ausreichend Energie dafür vorhanden ist
  4. 4. [Informations- und Telekommunikationstechnik] ⟨etw. tunnelt etw.⟩ in einem Rechnernetz; (Daten) verschlüsselt übertragen
Wahrig und DWDS

Bedeutungen

1.
Fußball, Eishockey, Jargon jmd. tunnelt jmdn.dem Gegenspieler (besonders dem Torwart) den Ball oder Puck durch die Beine spielen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
siehe auch Beinschuss (2)
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: den Torwart, Gegenspieler, Gegner tunneln
Beispiele:
El Trinche tunnelte den Gegner nicht einfach nur, er wartete auf sein Opfer und schob ihm den Ball ein zweites Mal durch die Beine. [Süddeutsche Zeitung, 11.05.2020]
Ich bin kein Spieler, der drei Gegenspieler ausdribbelt, den vierten tunnelt und dann noch den Ball über den fünften lupft. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.2018]
Machen Fußballer die Beine breit, steigt die Gefahr, dass sie vom Gegner »getunnelt« werden. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.2018]
Wenn [Lionel] Messi dribbelt, dann in Richtung Tor; wenn er einen Gegner tunnelt, dann, um Raum zu gewinnen; wenn er einen Übersteiger macht, dann, um den Verteidiger zu verladen. [Der Spiegel, 27.05.2013 (online)]
Gibt ein Fußballspieler einem anderen in Österreich ein Gurkerl, geht es meist nicht um sauer eingelegtes Gemüse. Deutsche Fußballfans sagen dazu »Beinschuss« oder »tunneln«. [Aachener Zeitung, 16.06.2008]
2.
jmd., etw. tunnelteinen Tunnel graben, bauen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
Etwa drei Stunden vor dem täglichen Tiefststand des Mondes unter dem Horizont ist der Regenwurm am aktivsten, besonders rührig tunnelt er bei Voll‑ und Neumond durch die Erde. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 2000 [1999]]
Sie [die Bergleute] graben nach unten und tunneln in die Waagrechte, wenn sie auf Bernsteinschichten treffen. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.2019]
Ende dieses Jahres wird der Gotthard‑Basistunnel in Betrieb gehen. Aber getunnelt wird weiterhin wie noch nie: Autos und Züge sollen hindernisfrei und kurvenarm durchs Land rollen können. [Der Bund, 23.05.2016]
Oder man erfährt [im neuen Umweltatlas], auf welchen Fluren das Grundwasser nahe am Oberboden steht, und hat damit die Information: Hier darf nicht zu tief gegraben, geschachtet, getunnelt werden! [Frankfurter Rundschau, 07.01.1995]
3.
Quantenphysik etw. tunneltvon Teilchen   eine Potenzialbarriere überwinden, obwohl nach der klassischen Physik nicht ausreichend Energie dafür vorhanden ist
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
Anders als klassische Teilchen haben quantenmechanische Teilchen – man denke etwa an Elektronen – die Fähigkeit, durch eine Energiebarriere hindurch von einem Minimum ins nächste zu tunneln. [Neue Zürcher Zeitung, 09.05.2001]
Wie Günter Nimtz und Alfons Stahlhofen von den Universitäten Köln und Koblenz erklärten, haben sie Photonen »unverzögert« durch Barrieren unterschiedlicher Größen, von wenigen Millimetern bis zu einem Meter, getunnelt – mit Überlichtgeschwindigkeit. [Der Standard, 18.08.2007]
Diese [die Heisenberg’sche Unschärferelation] besagt, dass Impuls und Ort eines Teilchens niemals gleichzeitig genau bestimmbar sind[…]. Aus dieser Unschärfe folgt, dass Teilchen manchmal einen Ort erreichen, an den sie aufgrund ihres energetischen Zustandes eigentlich gar nicht gelangen könnten – als seien sie auf geisterhafte Weise durch einen Energieberg dorthin »getunnelt«, wie Physiker sagen. [Der Tagesspiegel, 17.08.2007]
Tunneleffekt: quantenmechanischer Effekt, bei dem Elementarteilchen durch eine Energiebarriere hindurchgelangen (»tunneln«). [Frankfurter Rundschau, 04.11.2006]
Eine Spannung am ersten Isolator bricht die bei Supraleitung gebildeten Elektronenpaare in der ersten Metallschicht auf. Die elektronische Anregung tunnelt in Form von Quasiteilchen durch die Isolatorschicht zum Metall und gibt die Energie dort an die Elektronen ab. Diese tunneln durch die zweite Isolationsschicht und werden detektiert. [C’t, 2000, Nr. 17]
4.
Informations- und Telekommunikationstechnik etw. tunnelt etw.in einem Rechnernetz   (Daten) verschlüsselt übertragen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
Viele Sender des öffentlichen Rechts wie ZDF oder ARD haben umfangreiche Mediatheken, in denen sie kostenfrei Film‑und Serienmaterial zur Verfügung stellen. Doch dieser Dienst lässt sich nur nutzen, wenn man sich innerhalb der BRD befindet. Da ist es nur zu praktisch, dass mithilfe eines VPN‑Anbieters das streamen [sic!] der Mediatheken auch im Urlaub möglich ist, wenn man sich nicht in Deutschland befindet. Denn lässt man sich einfach per VPN in das gewünschte Land tunneln, stehen alle Dienste zur Verfügung. [Filme streamen per VPN, 05.05.2020, aufgerufen am 31.08.2020]
Mit dem Einsatz von VPN (Virtual Private Network) wird ein bestehendes Netzwerk »getunnelt«, d. h. eine vorhandene offene Infrastruktur (wie die Internetverbindung) wird genutzt, um eine geschlossene Zwischenstrecke (Tunnel) einzubauen. [Datenschutz und VPN – Sicherheit durch den Tunnel?, 19.06.2017, aufgerufen am 13.04.2021]
Die transportierten Daten werden unangetastet durch den Master hindurch zur Steuerungsebene getunnelt. [Sichere Automation mit Safety over IO-Link, 04.12.2017, aufgerufen am 13.04.2021]
Für eine reibungslose Verbindung [von Netzwerken] müssen […] zwei VPN‑Gateways konfiguriert werden. Diese nehmen dann die Pakete aus dem eigenen Netz entgegen und tunneln sie zu dem gegenüberliegenden VPN‑Gateway, welches die Pakete dann im Zielnetz weiterroutet. [C’t, 2001, Nr. 17]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›tunneln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tunneln‹.

Zitationshilfe
„tunneln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tunneln>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tunnelmündung
Tunnelierung
tunnelieren
Tunnelgürtel
Tunnelgurt
Tunnelofen
Tunnelröhre
Tunnelsohle
Tunnelsystem
Tunneltrasse