tuntenhaft

GrammatikAdjektiv
Worttrennungtun-ten-haft (computergeneriert)
WortzerlegungTunte-haft
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich, abwertend tantenhaft
2.
salopp, meist abwertend von, in der Art einer Tunte

Thesaurus

Synonymgruppe
mit abgespreiztem kleinen Finger · ↗unmännlich · ↗weibisch · ↗weichlich  ●  kein echter Kerl  ugs. · keinen Mumm in den Knochen haben  ugs. · tuntenhaft  ugs. · ↗tuntig  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine nölige und leicht tuntenhafte Redseligkeit zeigt nämlich weltschöpfende Kraft.
Die Zeit, 09.10.2000, Nr. 41
Meir, der aus seiner Homosexualität kein Geheimnis macht, trippelt aber nicht tuntenhaft durch den Salon.
Die Zeit, 30.10.1995, Nr. 44
Zitationshilfe
„tuntenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tuntenhaft>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tunte
Tunneltrasse
Tunnelsystem
Tunnelsohle
Tunnelröhre
tuntig
Tunwort
Tupamaro
Tupelobaum
Tupf