turbulent

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung tur-bu-lent
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutungen

1.
wirr durcheinandergehend, sehr unruhig, lebhaft und laut
Beispiele:
in der Faschingszeit, am Strand, auf dem Basar herrscht turbulentes Treiben
auf den Straßen spielten sich turbulente Szenen ab
eine turbulente Versammlung
die Sitzung nahm einen turbulenten Verlauf
unsere vier Kinder sorgen dafür, dass es bei uns immer sehr turbulent zugeht
eine turbulente Zeit
turbulente Tage
[daß] auf ausgesprochen ruhige Zeiten turbulente Wochen gefolgt waren [ RauchfußLämmer332]
2.
Physik
Beispiele:
eine turbulente Strömung (= ungeordnete Strömung in einem flüssigen oder gasförmigen Medium)
eine turbulente Luftbewegung
turbulentes Wasser
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

turbulent · Turbulenz
turbulent Adj. ‘unruhig, ungestüm, verwirrend, tumultartig’, entlehnt (2. Hälfte 15. Jh.) aus gleichbed. lat. turbulentus (zu lat. turba ‘Unordnung, Verwirrung, Getümmel, Tumult’, turbāre ‘in Unordnung bringen, verwirren’), anfangs vereinzelt in lat. Form. In der Physik auch ‘(durcheinander)wirbelnd, in wirbelnder Bewegung befindlich, ungeordnet’, besonders von Flüssigkeits-, Gas- und Luftteilchen (Anfang 17. Jh.). Turbulenz f. ‘Ungestüm, lebhafte und laute Art, (öffentliche) Unruhe, Trubel, Verwirrung’ (Ende 18. Jh.), in der Physik ‘Wirbelbildung in Strömungen von Gasen, Flüssigkeiten und Luftschichten’ (Anfang 20. Jh.); vgl. spätlat. turbulentia ‘Unruhe, Verwirrung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
furios · glühend · ↗heftig · ↗hitzig · ↗rasend · ↗stürmisch · turbulent · ↗ungestüm · ↗unruhig · ↗wild  ●  ↗ungezügelt  selten
Assoziationen
  • Liebe gegen alle Vernunft  ●  ↗Amour fou  geh., franz., bildungssprachlich
Synonymgruppe
aktionsgeladen · aktionsreich · ↗temporeich · turbulent
Assoziationen
  • (es ist) ordentlich was los · (es ist) viel los · (es) geht rund
  • da ist mächtig was los · da ist ordentlich was los  ●  (da) ist die Hölle los  ugs. · (es) geht rund  ugs. · da boxt der Papst (im Kettenhemd)  ugs. · da geht (echt) was ab  ugs. · da geht die Post ab  ugs. · da geht's (richtig) ab  ugs. · da geht's richtig zur Sache  ugs. · da ist echt was los  ugs. · da steppt der Bär  ugs. · und ab geht die Luzie  ugs.
Synonymgruppe
aufgeregt · aufregend · ↗bewegt (Zeit, Jahre) · turbulent · ↗unruhig · ↗wild  ●  Sturm- und Drang...  scherzhaft-ironisch · ↗stürmisch  fig. · ↗wildbewegt  Hauptform
Synonymgruppe
tumultartig · turbulent  ●  ↗tumultuarisch  geh. · ↗tumultuos  geh. · ↗tumultuös  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›turbulent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›turbulent‹.

Verwendungsbeispiele für ›turbulent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch dieser verborgenen Schicksale gilt es in diesen turbulenten Tagen zu gedenken.
Der Tagesspiegel, 01.02.2000
Das turbulente Jahr 1995 dürften die Bauern insgesamt aber mit einem blauen Auge überstanden haben.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.1995
In einem Konzert, sagte er, gehe es weniger turbulent zu.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 982
Wie sehr er noch lebendig war und sicherlich auch heute noch ist, haben die turbulenten Jahre zwischen 1912 und 1927 bewiesen.
Bauer, Wolfgang: China. Verwirklichungen einer Utopie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 25543
Ein turbulenter Meinungsstreit von drei Stunden war die Folge dieser offenen Worte.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 255
Zitationshilfe
„turbulent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/turbulent>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Türbriefkasten
Turboverdichter
Turboproptriebwerk
Turbopropmaschine
Turbopropflugzeug
Turbulenz
Turbulenztheorie
Türchen
Türdrücker
Türe