umbestellen

GrammatikVerb
Worttrennungum-be-stel-len (computergeneriert)
Wortzerlegungum-bestellen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
zu einer anderen Zeit oder an einen anderen Ort bestellen
2.
eine Bestellung ändern

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das merkt man doch, wenn eine Frau plötzlich dreimal soviel isst und im Restaurant zigmal umbestellt.
Bild, 28.04.2001
Ohne Probleme konnten wir später eine Hauptspeise sogar noch umbestellen, als sie schon in der Küche geordert war.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.1995
Den Überblick über abonnierte Mailing-Listen zu erlangen und diese umzubestellen macht zusätzliche Arbeit.
C't, 1998, Nr. 15
An zweiter Stelle kommt die Lufthansa, bei der man ja bekanntlich nicht sein Essen umbestellen kann.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.1996
Professor Messerschmitt hatte sich nach dem Kriege auf den Häuserbau umbestellt und die „Messerschmitt-Häuser“ entworfen.
Die Zeit, 16.01.1950, Nr. 03
Zitationshilfe
„umbestellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umbestellen>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umbesinnung
umbesinnen
Umbesetzung
umbesetzen
umbeschreiben
umbetten
Umbettung
Umbewertung
umbiegen
umbilden