umbilden

GrammatikVerb · bildet um, bildete um, hat umgebildet
Aussprache
Worttrennungum-bil-den
Wortzerlegungum-bilden
Wortbildung mit ›umbilden‹ als Erstglied: ↗Umbildung
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
etw., sich umformen, umgestalten
Beispiele:
das Ministerium, die Abteilung soll umgebildet werden, hat sich bereits umgebildet
Wörter, Sätze, ein Gedicht umbilden
die umbildende (= verändernde) Kraft der Natur, des Menschen
2.
etw. bildet sich zu etw. umetw. verändert seine Substanz
Beispiel:
an der Bruchstelle hat sich Knorpel zu Knochen umgebildet

Thesaurus

Synonymgruppe
(einer Sache) eine neue Grundlage geben · auf einen neue Grundlage stellen · ↗erneuern · neu gestalten · neu ordnen · neu organisieren · ↗reformieren · ↗reorganisieren · ↗restrukturieren · umbilden · ↗umgestalten  ●  auf neue Füße stellen  fig. · ↗umbauen  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amtsantritt April August Bundeskabinett Bundestagswahl Dezember Februar Januar Juli Juni Kabinett Kanzler Legislaturperiode Ministerpräsident Ministerpräsidentin November Post Premier Premierminister Präsident Regierung Regierungschef Regierungsmannschaft Staatschef Staatspräsident allmählich bilden ernennen tiefgreifend verkleinern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umbilden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der könnte das Kabinett in letzter Minute umbilden, doch davon ist derzeit wenig zu hören.
Die Zeit, 04.06.1998, Nr. 24
Es sei auch vorgeschlagen worden, die griechische Regierung vor den Wahlen umzubilden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1946]
Diese Jahre habe ich dazu gebraucht, mich auf den neuen Anfang umzubilden.
Borchardt, Rudolf: Vereinigung durch den Feind hindurch, Frankfurt a. M.: Ullstein 1982 [1937], S. 190
Angesichts der bedrohlichen militärischen Entwicklung wird die französische Regierung Reynaud umgebildet.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1127
Die Regierung wurde umgebildet, aber immer noch blieben neun von fünfzehn Ministerien in bürgerlichen Händen.
Gitermann, Valentin: Die Russische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14742
Zitationshilfe
„umbilden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umbilden>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umbiegen
Umbewertung
Umbettung
umbetten
umbestellen
Umbildung
Umbilicus
umbinden
umblasen
Umblatt