umfänglich

Grammatik Adjektiv · attributiv (in Verbindung mit »sein«)
Aussprache 
Worttrennung um-fäng-lich
Wortzerlegung Umfang -lich
Wortbildung  mit ›umfänglich‹ als Letztglied: vollumfänglich
eWDG

Bedeutung

ziemlich umfangreich
a)
Beispiele:
eine umfängliche Vase
ein umfänglicher Koffer, ein umfängliches Paket
umgangssprachlich, scherzhafter, sie ist eine recht umfängliche (= dicke, korpulente) Person
b)
von größerem Ausmaß, ausgedehnt, weitreichend
Beispiele:
umfängliche Mittel besitzen, zur Verfügung stellen
er hat einen umfänglichen Briefwechsel, besitzt eine umfängliche Sammlung alter Bilder
umfängliche Vorbereitungen, Sicherheitsmaßnahmen treffen
die Arbeit erwies sich als recht umfänglich

Thesaurus

Synonymgruppe
allumfassend · ausgedehnt · breit gefächert · extensiv · geräumig · in die Breite gehend · umfangreich · umfassend · umfänglich · voluminös · weitreichend · weitschweifig  ●  erweiternd  juristisch
Assoziationen
Synonymgruppe
ausführlich · ausgedehnt · ausgiebig · detailgenau · detailliert · differenziert · eingehend · erschöpfend · gründlich · haarklein · im Detail · in allen Details · in allen Einzelheiten · in aller Ausführlichkeit · in der Breite · in seiner ganzen Breite · ins Einzelne gehend · umfangreich · umfassend · umfänglich  ●  en détail  franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›umfänglich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umfänglich‹.

Verwendungsbeispiele für ›umfänglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was eigentlich Rhythmus ist, hat eine umfängliche Diskussion, an der alle Wissenschaften beteiligt sind, nicht zu klären vermocht. [Muchow, H. H.: Tanz. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 39258]
Erst auf ihr Drängen ist vor sechzehn Jahren die Zahl der politischen Beamten viel umfänglicher geworden. [Die Zeit, 21.11.1969, Nr. 47]
In der japanischen Kunst ist diesmal die Malerei besonders umfänglich vertreten. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.1999]
Kein anderes Medium kann so umfänglich und perfekt das Land mit Propaganda überziehen. [konkret, 1984]
Faktisch sei dies in Bonn noch nicht voll umfänglich erkannt worden. [Süddeutsche Zeitung, 21.08.1995]
Zitationshilfe
„umfänglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umf%C3%A4nglich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umfälschen
umfällen
umfächeln
umfunktionieren
umfrisieren
umfärben
umfüllen
umgangssprachlich
umgarnen
umgaukeln