umfahren
GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungum-fah-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungum-fahren
Wortbildung mit ›umfahren‹ als Erstglied: ↗Umfahrung · ↗Umfahrungsstraße
 ·  Ableitung von ›umfahren‹: ↗Umfahrt
eWDG, 1976

Bedeutungen

I.
fährt um (Präsens), fuhr um, ›hat‹, ›ist‹, umgefahren
1.
mit Hilfsverb ›hat‹
jmdn., etw. im Fahren zu Boden werfen
Beispiele:
der Betrunkene hat den Mann, ein Verkehrsschild umgefahren
die Barrikade war von Panzern umgefahren (= überrollt) worden
2.
mit Hilfsverb ›ist‹
landschaftlich einen Umweg fahren
Beispiele:
auf dieser Straße fahren wir um
er ist beinahe eine Stunde umgefahren
II.
umfährt (Präsens), umfuhr, ›hat‹, umfahren
1.
um etw. herumfahren
a)
im Kreise
Beispiele:
eine Stadt, den See umfahren
sie umfuhren die Insel mit einem Schiff
b)
im Bogen um ein Hindernis
Beispiele:
einen Sumpf, den Wald umfahren
eine ... Schneewehe, die es zu umfahren gilt [SteinbergUhren213]
c)
um einen Ort herum
Beispiel:
die Innenstadt, einen Ort (auf einer Schnellstraße) umfahren
2.
übertragen
Beispiel:
die Grenzen eines Landes auf der Karte mit dem Zeigestock, Finger umfahren (= mit dem Zeigestock, Finger nachziehen)

Thesaurus

Synonymgruppe
drumherum fahren · umfahren  ●  einen Bogen machen (um)  ugs.
Synonymgruppe
umfahren (Betonung auf 'um') · über jemanden fahren · ↗überrollen  ●  ↗überfahren  Hauptform · umkacheln (Betonung auf 'um')  ugs. · über den Haufen fahren  ugs.
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am besten jedoch wäre es, diese Zone weiträumig zu umfahren.
Die Zeit, 17.11.2005, Nr. 47
Wer hat das beste Material und wer umfährt am schnellsten den gesteckten Kurs?
Der Tagesspiegel, 08.10.2003
Bei Bahnen, die den Raum umfahren, sollte man in den Ecken nicht breiter als 90 cm bauen.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 29
Hierzu schneidet der Lehrer vielleicht ein paar Eiformen aus Pappe aus und läßt sie an der Tafel umfahren.
Schulze, Hermann: Frohes Schaffen und Lernen mit Schulanfängern, Langensalza u. a.: Beltz 1939 [1931], S. 38
Raffael streckt den Arm aus und umfährt mit den Fingerspitzen die Narbe.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 90
Zitationshilfe
„umfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umfahren>, abgerufen am 15.12.2017.

Weitere Informationen …