umgänglich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung um-gäng-lich
Wortzerlegung Umgang-lich
Wortbildung  mit ›umgänglich‹ als Erstglied: ↗Umgänglichkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

im täglichen Umgang keine Schwierigkeiten machend, entgegenkommend, gesellig
Beispiele:
er ist ein umgänglicher Mensch, hat eine umgängliche Art
die neue Sekretärin hat sich als sehr umgänglich erwiesen
du musst umgänglicher sein (= nicht so abweisend und schroff)

Thesaurus

Synonymgruppe
ansprechend · ↗konziliant · ↗lieb · ↗liebenswürdig · ↗nett · ↗reizend · ↗sympathisch · umgänglich
Assoziationen
Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗freundlich · ↗gesellig · ↗soziabel · umgänglich · ↗verträglich · ↗wohlwollend  ●  ↗leutselig  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›umgänglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umgänglich‹.

Zitationshilfe
„umgänglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umg%C3%A4nglich>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umgang
Umfunktionierung
umfunktionieren
Umfüllung
umfüllen
Umgänglichkeit
Umgangsform
Umgangsrecht
Umgangssprache
umgangssprachlich