umhängen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung um-hän-gen
Wortzerlegung um-hängen2
Wortbildung  mit ›umhängen‹ als Erstglied: ↗Umhängebeutel · ↗Umhängetasche · ↗Umhängetuch
 ·  mit ›umhängen‹ als Grundform: ↗Umhang
eWDG, 1976

Bedeutungen

I.
Grammatik: Präsens ‘hängt um’, Präteritum ‘hängte um’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘umgehängt’
1.
etw. an eine andere Stelle hängen
Beispiele:
die Bilder (im Wohnzimmer) umhängen
sie hat die Wäsche umgehängt
2.
jmdm., sich [Dativ] etw. umhängenjmdm., sich etw. um den Hals, die Schultern hängen, jmdm., sich etw. umlegen
Beispiele:
einen Rucksack, Fotoapparat umhängen
sie hat (dem Kind) den Mantel, eine Decke umgehängt
sie hat sich eine Kette umgehängt
jmdm. einen Orden, eine Medaille umhängen
der Posten stand mit umgehängtem Gewehr vor dem Haus
übertragen
Beispiele:
einer schlechten Sache ein bestimmtes Mäntelchen umhängen (= eine schlechte Sache auf eine bestimmte Weise beschönigen)
sich ein moralisches Mäntelchen umhängen
der Katze die Schelle umhängen (= für andere eine heikle Aufgabe übernehmen)
II.
etw. mit etw. umhängenetw. mit etw. ringsum behängen, umkleiden
Grammatik: Präsens ‘umhängt’, Präteritum ‘umhängte’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘umhängt’
landschaftlich
Grammatik: Präsens ‘umhängt’, Präteritum ‘umhing’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘umhangen’
Beispiele:
ein Denkmal mit Blumen umhängen
das Bild, der Sarg war mit Trauerflor umhängt
die Tribüne war mit rotem Tuch umhängt
landschaftlichdie Tribüne war mit rotem Tuch umhangen
Umhängt von Waffenrock, Mantel und Rucksack, brennt eine Stearinpatrone [ A. ZweigErziehung21]

Typische Verbindungen zu ›umhängen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umhängen‹.

Verwendungsbeispiele für ›umhängen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hängt sich diesen Mantel um, und schon ist der gute Deutsche weg.
Der Tagesspiegel, 25.05.2001
Hierbei scheute er nicht davor zurück, sich den Mantel eines »wahren« Christen umzuhängen.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 71
Da habe ich mir den Stern umgehängt und keiner hat mehr gewagt, mir etwas nachzusagen.
Die Zeit, 07.03.1980, Nr. 11
Meist hängt er in den Armen der Partner oder rennt sie sogar um.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 243
Er hängte sich die Gasmaske um, und wir liefen hinaus.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 154
Zitationshilfe
„umhängen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umh%C3%A4ngen>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umhängebeutel
Umhang
umhalsen
umhäkeln
umhacken
Umhängetasche
Umhängetuch
umhätscheln
umhauchen
umhauen