umherschleichen

GrammatikVerb
Worttrennungum-her-schlei-chen
Wortzerlegungumher-schleichen

Typische Verbindungen
computergeneriert

schleichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umherschleichen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schlich in der Nähe des Tatorts umher, streitet alles ab.
Bild, 11.08.2005
Die Musiker finden nicht zueinander, bleiben auf Abstand, schleichen raubtiergleich umher, doch erkennen einander nicht mehr.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.2001
Zwischen verkohlten und noch schwelenden Balken schlichen sie umher und schrien vor Hunger.
Die Zeit, 03.12.2001, Nr. 49
Der Riesen-Hai ist seit ein paar Millionen Jahren nicht mehr vorbeigekommen, nur kümmerliche Nachfahren schleichen umher.
Der Tagesspiegel, 04.12.2000
So mancher Bietplatz verödet durch Überangebot, und der Besucher der Seite schleicht einsam zwischen vollen Regalen umher.
C't, 1999, Nr. 14
Zitationshilfe
„umherschleichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umherschleichen>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umherschießen
umherschieben
umherschauen
umherreiten
umherreisen
umherschlendern
umherschleppen
umherschlurfen
umherschnüffeln
umherschnuppern