umherspringen

GrammatikVerb
Worttrennungum-her-sprin-gen (computergeneriert)
Wortzerlegungumher-springen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ball Rumpelstilzchen Zimmer aufgeregt springen wild

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umherspringen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fünf Kinder hat der schmächtige Mann, alle springen aufgeregt umher, nur der älteste Sohn nicht, der ist taubstumm, sitzt in der Ecke.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.2002
Bald springt er aber wieder munter wie ein Reh umher.
Die Zeit, 22.07.1966, Nr. 30
Nachdem Lena das lange Schriftstück entziffert hatte, sprang sie wie eine kleine Wilde im Zimmer umher.
Duncker, Dora: Großstadt. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15283
Die Pfälzer drückten uns sofort in die eigene Abwehr zurück, Sepp Maier hechtete und sprang in seinem Tor umher, es nützte nichts.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 222
Er zog die Schultern ein, sprang schwerfällig umher und gab sich den Anschein eines betrunkenen Hooligans.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 341
Zitationshilfe
„umherspringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umherspringen>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umherspazieren
umherspähen
umhersitzen
umherschwirren
umherschwimmen
umherstaksen
umherstehen
umherstelzen
umherstöbern
umherstochern