umkämpfen

Grammatik Verb · umkämpft, umkämpfte, hat umkämpft
Worttrennung um-kämp-fen
Wortzerlegung um-kämpfen
Wortbildung  mit ›umkämpfen‹ als Grundform: ↗umkämpft
Duden GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

(heftig) um etw. kämpfen (a)
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: [ein Gebiet] ist zwischen Regierungstruppen und Rebellen umkämpft
mit Passivsubjekt: die Stadt wird umkämpft
Beispiele:
Die Leidtragenden in Ost‑Ghuta sind die Einwohner der Region, wie vorher schon in Aleppo, Homs und anderen syrischen Städten, die so lange umkämpft wurden, bis nur noch Ruinen übrig waren. [Die Welt, 10.03.2018]
Bärtige Krieger mit schwarzen Turbanen patrouillieren neuerdings durch die Straßen Kabuls. Die fürchtet [die Ärztin] […] mehr als die Geschosse jener rivalisierenden Milizenführer, die Afghanistans Hauptstadt seit vier Jahren umkämpfen. [Der Spiegel, 07.10.1996, Nr. 41]
Auch im Norden und Osten Bosniens tobten weiterhin schwere Gefechte. Die Städte Olovo und Vares wurden besonders erbittert umkämpft, wobei vor allem die Bosnier Geländegewinne vermeldeten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]]
Böhmen befreit er [Kaiser Heinrich II]. Dann zwang’s ihn nach Westen, die Großen Frankreichs forderten Flandern – drei Jahr umkämpft er’s. [Blunck, Hans Friedrich: Sage vom Reich II, Hamburg: Hanseatische Verlagsanstalt 1943, S. 51]
häufig übertragen um etw. streiten, ringen, kämpfen (c, d); einen Wettkampf, Wettbewerb um etw. führenDWDS
Beispiele:
Ein halbes Dutzend Konsumkreditfirmen umkämpfen den Schweizer Markt. Und der verschärfte Wettbewerb führt deshalb auch zu tiefen Zinssätzen […]. [Neue Zürcher Zeitung, 27.05.2007]
Der Schauplatz für die großen TV‑[Silvester-]Partys – natürlich die neue Hauptstadt Berlin! Begehrteste Kulisse – natürlich das Brandenburger Tor! Dieses Wahrzeichen wird von den Sendern seit Monaten heftig umkämpft. Alle wollen dort drehen[…]. [Bild am Sonntag, 17.10.1999]
Und selbst in einer durchzivilisierten und pazifizierten Gesellschaft wie der unseren schaffen verbrecherische Einzelgänger und verschworene Mafiosi rechtsfreie Räume, die von den outlaws und ihren Gegenspielern umkämpft werden. [Die Zeit, 18.03.1999, Nr. 12]
Zur Spitze der für PC‑kompatible Rechner […] angebotenen Tabellenkalkulationen können sich Excel, Lotus1–2–3 und Quattro Pro zählen. Sie umkämpfen den deutschen Spreadsheet‑Markt […]. [C’t, 1990, Nr. 9]
Unvergessen sind, vor allem bei den Wassersportlern, [die Widerstandskämpfer] Hilde und Hans Coppi. Die Segler umkämpfen auf den Revieren der schönen Berliner Umgebung alljährlich einen Wanderpreis, der ihren Namen tragt[…]. [Berliner Zeitung, 18.07.1962]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›umkämpfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umkämpfen‹.

Zitationshilfe
„umkämpfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umk%C3%A4mpfen>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umjubeln
uminterpretieren
Uminterpretation
Umiak
Umhüllung
umkämpft
umkanten
Umkarton
Umkehr
umkehrbar