umpusten

GrammatikVerb
Worttrennungum-pus-ten (computergeneriert)
Wortzerlegungum-pusten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wind pusten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umpusten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich hielt mir die Nase zu und pustete sie um.
Die Zeit, 21.11.1969, Nr. 47
Ich lasse mich doch vom ersten kleinen Gegenwind nicht umpusten.
Bild, 11.10.1997
Der erste rauhe Wind der Energiekrise pustete sein kaum fundamentiertes Programm schon um.
Die Zeit, 29.08.1980, Nr. 36
Auch an der Elbe wollen sich die Leute umpusten und plattmachen.
Bild, 22.07.2000
Wer es wie Max Joseph zum Denkmal gebracht hat, den pustet so schnell nichts um.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.2002
Zitationshilfe
„umpusten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umpusten>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umpurzeln
Umprogrammierung
umprogrammieren
umpressen
Umprägung
umquartieren
Umquartierung
umrahmen
Umrahmung
umranden