Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

umsegeln

Grammatik Verb · umsegelt, umsegelte, hat umsegelt
Aussprache 
Worttrennung um-se-geln
Wortzerlegung um- segeln
Wortbildung  mit ›umsegeln‹ als Erstglied: Umsegelung · Umseglung  ·  mit ›umsegeln‹ als Binnenglied: Weltumsegler
eWDG

Bedeutung

etw. mit dem Segelschiff umfahren
a)
Beispiel:
die Erde, eine Insel umsegeln
b)
segelnd ein Hindernis umfahren
Beispiel:
eine Klippe umsegeln
bildlich
Beispiel:
eine ganze Kette neuer unerwarteter Hindernisse … die er nun auch wieder geschickt umsegeln mußte [ G. HermannGebert343]

Typische Verbindungen zu ›umsegeln‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umsegeln‹.

Verwendungsbeispiele für ›umsegeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor eben elf Jahren plante es, die Welt zu umsegeln; acht Jahre davon galten der Vorbereitung. [Die Zeit, 01.09.1967, Nr. 35]
Mit seiner Frau und seinen fünf Kindern will er die Welt umsegeln. [Süddeutsche Zeitung, 19.08.2002]
Bereits zwischen 1991 und 1994 umsegelten die beiden gemeinsam die Welt. [Die Welt, 16.12.2002]
Und dann legte das segelnde Paar ab, in aller Stille die Welt zu umsegeln. [Die Zeit, 01.09.1967, Nr. 35]
Er hat den Schwur teuer bezahlt und umsegelt seither die Weltmeere. [Fath, Rolf: Rollen - H. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 9832]
Zitationshilfe
„umsegeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umsegeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umschütten
umschwärmen
umschwirren
umschwenken
umschweifig
umsehen
umseitig
umseits
umsetzbar
umsetzen