umstrahlen

GrammatikVerb
Worttrennungum-strah-len (computergeneriert)
Wortzerlegungum-strahlen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aura Glanz Haupt Licht Nimbus

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umstrahlen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn nun war das Militär auch noch von der Gloriole des Erfolges umstrahlt.
Der Tagesspiegel, 13.06.1997
Jetzt kommt die schwarze Scheibe des Mondes in Sicht, gespenstisch von der Korona umstrahlt.
Bild, 02.08.1999
Auf dem Boden der frühen Kulturen umstrahlt den Schreiber ein nahezu sakraler Nimbus.
Lanczkowski, G.: Gelehrsamkeit. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 2087
Für alle Zeiten ist durch ihn der nationale Sport des hellenischen Volks umstrahlt von dem Abglanz der Poesie.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 23767
So seht Ihr das Haupt der Jungfrau von einer Flammenkrone umstrahlt.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 349
Zitationshilfe
„umstrahlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umstrahlen>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umstoßen
Umstimmung
umstimmen
Umstieg
Umsteuerung
umstreichen
umstricken
Umstrickung
umstritten
umströmen