Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

umwälzen

Grammatik Verb · wälzt um, wälzte um, hat umgewälzt
Aussprache 
Worttrennung um-wäl-zen
Wortzerlegung um- wälzen
Wortbildung  mit ›umwälzen‹ als Erstglied: Umwälzanlage · Umwälzung · umwälzend
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
auf die andere Seite wälzen
2.
(Luft, Wasser o. Ä.) in einem geschlossenen Raum in Bewegung versetzen und für eine erneute Verwendung geeignet machen
3.
selten überwälzen

Thesaurus

Synonymgruppe
kreisen · umwälzen
Synonymgruppe
(das) Innere nach außen kehren · aus den Angeln heben · revolutionieren · umstürzen · umwälzen · verändern  ●  vom Kopf auf die Füße stellen  fig. · alles umkrempeln  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›umwälzen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umwälzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›umwälzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Unternehmen werden versuchen, die höheren Löhne auf die Preise umzuwälzen. [Die Zeit, 14.08.2000, Nr. 33]
Doch dann wälzten die Erfahrungen auch sein Leben religiös um. [Der Tagesspiegel, 18.07.2001]
Und weil er dies sein wollte, war er ein brauchbares Instrument, die Welt rational umzuwälzen und zu beherrschen. [Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 908]
Es will nichts ändern oder gar umwälzen, es will nur da sein, bewußtlos in sich selber ruhend. [konkret, 1998]
Das Lager muss umgewälzt werden, mit einem Druck wie in aller Industrie. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.1999]
Zitationshilfe
„umwälzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umw%C3%A4lzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umwuchern
umwohnend
umwogen
umwoben
umwittern
umwälzend
umwölken
umwühlen
umzapfen
umzeichnen