Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

umwälzend

Grammatik partizipiales Adjektiv · Komparativ: umwälzender · Superlativ: am umwälzendsten
Worttrennung um-wäl-zend
Wortzerlegung umwälzen -end2

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
durchschlagend · umwälzend  ●  disruptiv  Neologismus
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›umwälzend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umwälzend‹.

Verwendungsbeispiele für ›umwälzend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das käme, so wäre das vor allem eine umwälzende soziale Entwicklung. [Die Zeit, 19.10.1979, Nr. 43]
Daher bin ich für die umwälzenden politischen Ereignisse der letzten Jahre sehr sensibilisiert. [Süddeutsche Zeitung, 18.12.1998]
Enge internationale Zusammenarbeit würde die umwälzenden politischen Entwicklungen mildernd beeinflussen. [Die Welt, 24.08.2002]
Zwar ist sie in zahlreichen Übersetzungen präsent, mit umwälzenden Erfolgen kann sie sich jedoch nicht brüsten. [Der Tagesspiegel, 11.05.2004]
Nur daß es irgendwelche dauernd geben wird und darunter manche von großer, gelegentlich sogar umwälzender praktischer Bedeutung, ist nahezu sicher. [Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 209]
Zitationshilfe
„umwälzend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umw%C3%A4lzend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umwälzen
umwuchern
umwohnend
umwogen
umwoben
umwölken
umwühlen
umzapfen
umzeichnen
umziehen