umweltfreundlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung um-welt-freund-lich
Wortzerlegung Umwelt-freundlich
Wortbildung  mit ›umweltfreundlich‹ als Erstglied: ↗Umweltfreundlichkeit
eWDG

Bedeutung

die natürliche Umwelt schonend, begünstigend
Gegenwort zu umweltfeindlich
Beispiele:
umweltfreundliches Erdöl, Brennmaterial
der Bau umweltfreundlicher Reaktoren, Industriebetriebe

Thesaurus

Synonymgruppe
umweltbewusst · umweltfreundlich · ↗umweltschonend · ↗umweltverträglich  ●  ↗grün  ugs.

Typische Verbindungen zu ›umweltfreundlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umweltfreundlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›umweltfreundlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusätzlich will der Bund den Kauf von umweltfreundlichen Lkw fördern.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.2003
Da gibt es auch homöopathische Literatur - natürlich auf umweltfreundlichem Papier.
Bild, 12.12.1997
Die Folgen sind erkannt, aber politische Lösungen sind trotz zahlreicher technisch machbarer umweltfreundlicher Alternativen nicht greifbar.
Die Zeit, 13.07.1979, Nr. 29
Er soll dem Käufer sagen, das Verpackungsmaterial der Ware werde umweltfreundlich wiederbenutzt oder der "stofflichen Verwertung" zugeführt, also nicht verbrannt oder deponiert.
o. A. [cs]: Grüner Punkt. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Jedenfalls liefern wir der Menschheit eine haltbare, dauerhafte und völlig umweltfreundliche Energiequelle.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 320
Zitationshilfe
„umweltfreundlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umweltfreundlich>, abgerufen am 18.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umweltfrage
Umweltforschung
Umweltflüchtling
umweltfeindlich
Umweltfaktor
Umweltfreundlichkeit
Umweltgefährdung
umweltgerecht
Umweltgeschichte
Umweltgesetz