Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

umwenden

Grammatik Verb · wendet um, wendete um, hat/ist umgewendet
Grammatik Verb · wandte um, hat/ist umgewandt
Aussprache 
Worttrennung um-wen-den
Wortzerlegung um- wenden
Wortbildung  mit ›umwenden‹ als Erstglied: Umwendung
eWDG

Bedeutungen

1.
etw., jmdn., sich in eine Richtung oder Lage bringen, die der vorherigen entgegengesetzt ist, etw., jmdn., sich umdrehen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
a)
etw. auf die andere Seite wenden, herumdrehen
Beispiele:
eine Seite (im Buch), Notenblätter umwenden (= umschlagen)
sie hat die Notizblätter, Karten umgewendet
ein Kopfkissen, eine Münze umwenden
sie wandte den Kopf um
Grammatik: Präsens ‘wendet um’, Präteritum ‘wendete um’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘umgewendet’DWDS
Beispiel:
der Braten wurde mehrmals umgewendet und begossen
b)
etw. umlenken
Beispiel:
der Bauer wendet den Wagen, die Pferde um
c)
das Innere nach außen kehren, etw. umkehren, umkrempeln
Grammatik: Präsens ‘wendet um’, Präteritum ‘wendete um’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘umgewendet’DWDS
Beispiele:
die Taschen, Hemden, Strümpfe umwenden
sie hat die Jacke, Socken beim Waschen umgewendet
d)
sich umwendensich um 180 Grad drehen, sich umkehren
Beispiele:
er wandte, wendete sich noch einmal nach ihr um (= sah sich nach ihr um)
in der Tür wendete er sich noch einmal um und grüßte zum Abschied [ HesseGlasperlensp.6,126]
2.
mit dem Fahrzeug wenden, die entgegengesetzte Richtung einschlagen, umdrehen
Grammatik: Präsens ‘wendet um’, Präteritum ‘wendete um’, mit Hilfsverb ‘ist’/‘hat’, Partizip II ‘umgewendet’DWDS
Beispiel:
der Wagen wendete um, hat, ist an der Einfahrt umgewendet

Thesaurus

Synonymgruppe
auf die andere Seite legen · drehen · invertieren · umdrehen · umkehren · umstülpen · umwenden · wenden
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›umwenden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›umwenden‹.

Verwendungsbeispiele für ›umwenden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Enttäuscht wandte ich mich wieder um, bereit in der anonymen schwitzenden Masse meine letzte Ruhe zu finden. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Diesem Druck der Tradition zu entgehen, wandte er sich um. [Die Zeit, 11.09.1995, Nr. 37]
Als man meinen Namen nannte, wandten sie sich um, und ich erkannte sie sofort. [Die Zeit, 12.04.1951, Nr. 15]
Aber dann hält er noch einmal an und wendet sich um. [Süddeutsche Zeitung, 28.10.2000]
Er sieht mich von oben bis unten an und wendet sich kopfschüttelnd um. [Goote, Thor [d.i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 128]
Zitationshilfe
„umwenden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/umwenden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umweltökonomisch
umweltzerstörend
umweltverträglich
umweltschädlich
umweltschädigend
umwerben
umwerfen
umwerten
umwickeln
umwidmen