Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unübersetzbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-über-setz-bar
Wortzerlegung un- übersetzbar

Typische Verbindungen zu ›unübersetzbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unübersetzbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›unübersetzbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sei unübersetzbar, sagen die Fachleute; das stimmt hoffentlich nicht. [Süddeutsche Zeitung, 30.04.1994]
Normalerweise teilen wir die Welt in zwei Gattungen ineinander unübersetzbarer Wesen. [Die Zeit, 18.05.2009, Nr. 20]
Sein apollinischer Klang ist schier unübersetzbar, mir ist es auch nicht ganz gelungen da oben, im Titelvers. [Die Welt, 17.05.2003]
Trotz allem seien die meisten der Werke „unvergleichbare, unübersetzbare Äußerungen unseres Lebensgefühls“ geworden. [Die Zeit, 02.07.1971, Nr. 27]
Er spricht eine fast unübersetzbare Mischung aus Dialekt und obszönem Slang. [Der Tagesspiegel, 12.10.2004]
Zitationshilfe
„unübersetzbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/un%C3%BCbersetzbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unübersehbar
unüberschätzbar
unüberschreitbar
unüberschaubar
unüberlegt
unübersichtlich
unübertrefflich
unübertroffen
unüberwindbar
unüberwindlich