unangekündigt

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-an-ge-kün-digt

Thesaurus

Synonymgruppe
ankündigungslos · ↗handstreichartig · ↗nichtsahnend · ohne Ankündigung · ohne Vorwarnung · unangekündigt · ↗unerwartet · unerwarteterweise · ↗unverhofft · ↗unvermittelt · ↗unvermutet · ↗unversehens · ↗unvorhergesehen · unvorhergesehenermaßen · Überraschungs... · ↗überfallartig · ↗überraschend · ↗überraschenderweise  ●  aus heiterem Himmel  ugs. · wie ein Blitz aus heiterem Himmel  ugs., sprichwörtlich
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unangekündigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unangekündigt‹.

Verwendungsbeispiele für ›unangekündigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit den so möglichen unangekündigten Inspektionen ist der Fall aber keinesfalls ausgestanden.
Der Tagesspiegel, 19.12.2003
Weist ein Gerät unangekündigte Schäden auf, kann der Käufer darauf dringen, den Kauf rückgängig zu machen.
C't, 1999, Nr. 14
Um das zu gewährleisten, werden die Restaurants durchschnittlich sechsmal im Jahr unangekündigt kontrolliert.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.1998
Auch soll untersucht werden, ob Personal durch Drangsalieren und Einschüchtern dazu gebracht wurde, an den unangekündigten Arbeitsniederlegungen teilzunehmen.
Die Welt, 19.08.2005
Obwohl ich nicht unangekündigt kam, erwartete sie mich weder auf dem Bahnhof, noch traf ich sie zu Hause an.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 401
Zitationshilfe
„unangekündigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unangek%C3%BCndigt>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unangefochten
unangebracht
unanfechtbar
unanbringlich
unamerikanisch
unangemeldet
unangemessen
Unangemessenheit
unangenehm
unangerührt