unangenehm

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-an-ge-nehm
Grundform angenehm
eWDG

Bedeutung

nicht angenehm, nicht erfreulich
a)
Unbehagen hervorrufend
Beispiele:
ein unangenehmer Eindruck, Anblick, Geruch
etw. hinterlässt einen unangenehmen Nachgeschmack
jmd. hat eine unangenehme Stimme
eine unangenehme Nachricht, Überraschung
die unangenehme Aufgabe, Pflicht haben, etw. Bestimmtes zu tun
von etw. unangenehm berührt, überrascht sein
es ist unangenehm kalt
etw. ist jmdm. unangenehmetw. ist jmdm. peinlich, verursacht jmdm. Unbehagen, Verlegenheit
Beispiele:
etw. ist jmdm. ziemlich, recht, sehr, höchst, ausgesprochen unangenehm
saloppetw. ist jmdm. verdammt unangenehm
es war mir sehr unangenehm, dass ...
unangenehm auffallenMissfallen erregen
Beispiel:
er, sein Benehmen fiel unangenehm auf
unsympathisch
Beispiele:
ein unangenehmer Mensch, Typ
umgangssprachlich, abwertendein unangenehmer Bursche, Patron
b)
Widerwärtigkeiten mit sich bringend, peinliche Verwicklungen heraufbeschwörend und dadurch Ärger, Verlegenheit hervorrufend
Beispiele:
eine unangenehme Sache, Angelegenheit, Situation
in einer unangenehmen Lage sein
ein unangenehmer Zwischenfall
das kann sehr unangenehm werden
diese Sache kann unangenehme Folgen haben
c)
unangenehm werdenböse, zornig, grob werden
Beispiel:
er kann sehr unangenehm werden

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) unangenehm · ↗beschämend · ↗blamabel  ●  (jemandem) die Schamesröte ins Gesicht treiben  fig. · ↗peinlich  Hauptform · vor Scham im Boden versinken  fig., variabel · ↗daneben  ugs. · ↗hochnotpeinlich  ugs., Verstärkung
Assoziationen
Synonymgruppe
leidig · ↗lästig · ↗misslich · ↗missliebig · nicht erwünscht · nicht wünschen · nicht wünschenswert · ↗schlecht · ↗schlimm · ↗schrecklich · störend · unangenehm · ↗unbequem · ↗unerfreulich · ↗unerquicklich · ↗unerwünscht · ↗ungeliebt · ↗ungut · ↗unliebsam · ↗unschön · ↗unwillkommen · wenig beneidenswert · ↗widrig · ↗ärgerlich  ●  ↗blöd (ärgerlich)  ugs. · ↗böse (Überraschung, Erwachen ...)  ugs. · ↗dumm (ärgerlich)  ugs. · etwas Dummes  ugs. · ↗unkomfortabel  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) anbiedernd · Grenzen ignorierend · Grenzen verletzend · ↗anhänglich · ↗aufdringlich · bedrängend · belästigend · ↗distanzlos · drängelnd · drängend · in (bester) Stalker-Manier · ↗indiskret · ↗lästig · nicht abzuschütteln · peinlich indiskret · ↗penetrant · ↗schmierig · unangenehm · unangenehm vertraulich · von peinlicher Indiskretion · übertrieben zuvorkommend  ●  ↗grenzüberschreitend  Jargon · ↗zudringlich  Hauptform · lästig wie eine Klofliege  ugs. · nicht (wieder) loszuwerden  ugs. · ↗übergriffig  geh., Jargon
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) peinlich (sein) · (jemandem) unangenehm (sein) · (jemanden) in Verlegenheit bringen · (jemanden) verlegen machen · ↗(sich) genieren · (sich) peinlich berührt fühlen
Assoziationen
  • (sich) anstellen · ↗(sich) haben · ↗(sich) zieren · zimperlich sein  ●  Geschichten machen  ugs. · ↗rumzicken  ugs.
  • (jemandem) peinlich sein · ↗(sich) genieren · (vor Scham) die Augen niederschlagen  ●  (sich) schämen (für etwas)  Hauptform · (jemandem) unangenehm sein  ugs., verhüllend · (sich) einer Sache schämen  geh. · Scham empfinden  geh. · nicht stolz sein (auf)  ugs., verhüllend

Typische Verbindungen zu ›unangenehm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unangenehm‹.

Verwendungsbeispiele für ›unangenehm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das liegt unter anderem daran, dass vor allem ihre unangenehmen Folgen diskutiert werden, nicht aber ihre weniger unangenehmen Ursachen.
Die Zeit, 31.05.2012, Nr. 22
Danach muss ich noch einige unangenehme Tests über mich ergehen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.2004
Nach einer Stunde hat er nichts mehr zu arbeiten und beginnt unangenehm zu knurren.
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 2
Der Wechsel zu den zwanzig Grad minus oben im Licht war sozusagen unangenehm.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 479
Es wäre für Papa doch unangenehm gewesen, Mama die ganze Geschichte zu erzählen.
Holtz-Baumert, Gerhard: Alfons Zitterbacke, Berlin: Kinderbuchverlag 1981 [1958], S. 53
Zitationshilfe
„unangenehm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unangenehm>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unangemessenheit
unangemessen
unangemeldet
unangekündigt
unangefochten
unangerührt
unangeschlossen
unangesehen
unangestrengt
unangetastet