Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unangreifbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-an-greif-bar
Wortzerlegung un- angreifbar
Wortbildung  mit ›unangreifbar‹ als Erstglied: Unangreifbarkeit
eWDG

Bedeutungen

1.
nicht anzugreifen, stark und wehrhaft
Beispiele:
der Gegner, Feind, die Festung erschien ihnen unangreifbar
Die versteckten Rurales aus ihrer sicheren Senke, wo sie infolge ihrer besseren Bewaffnung und ihrer militärischen Schulung so gut wie unangreifbar waren [ TravenGeneral61]
übertragen vollkommen gesichert
Beispiele:
unangreifbare Rechte
diese These ist unangreifbar (= nicht zu widerlegen)
mit unangreifbarer Würde (= mit nicht anzufechtender Würde) [ K. MannMephisto119]
2.
fest und beständig, widerstandsfähig
Beispiel:
diese Stoffe sind chemisch völlig unangreifbar

Thesaurus

Synonymgruppe
unangreifbar · unbezwingbar · unbezwinglich
Synonymgruppe
nicht zu leugnen · nicht zu widerlegen · unanfechtbar · unangreifbar · unbestreitbar · unbezweifelbar · unleugbar · untrüglich (Indiz / Zeichen / Beweis für) · unwiderlegbar · unwiderleglich · unzweifelhaft · zweifelsfrei · zwingend  ●  hart (Fakten)  ugs., fig. · nicht in Abrede zu stellen  geh. · unabweisbar  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unangreifbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unangreifbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›unangreifbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer dieser unangreifbaren authentischen Fälle kam ihm da gerade recht. [konkret, 1996]
Sie scheinen sich aber häufig für geradezu unangreifbar zu halten. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
Allein ihre zahlenmäßige Stärke im Parlament macht sie schier unangreifbar. [Die Zeit, 30.03.2006, Nr. 14]
Seine Ziele sind per definitionem unantastbar, unangreifbar, über jede Kritik erhaben. [Die Zeit, 18.08.2005, Nr. 34]
Wenn man, gleich an wen, in kulanter, unangreifbarer Form schreibt, wird einem viel neuer Ärger erspart bleiben. [Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 425]
Zitationshilfe
„unangreifbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unangreifbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unangetastet
unangestrengt
unangesehen
unangeschlossen
unangerührt
unannehmbar
unanschaulich
unansehnlich
unanständig
unantastbar