unannehmbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-an-nehm-bar
Wortzerlegung un- annehmbar
eWDG

Bedeutung

nicht annehmbar, nicht akzeptabel
Beispiele:
unannehmbare Forderungen, Bedingungen
dieses Angebot ist (für uns) unannehmbar

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgeschlossen · diskussionsunwürdig · geht zu weit · inakzeptabel · indiskutabel · intolerabel · keiner Diskussion würdig · nicht haltbar · nicht hinnehmbar · nicht hinzunehmen · nicht tragbar · nicht vertretbar · niemandem zuzumuten · tadelnswert · unannehmbar · unhaltbar · untragbar · unzumutbar  ●  nicht akzeptabel  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unannehmbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unannehmbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›unannehmbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist eine für ein sozialistisches Land absolut unannehmbare Situation entstanden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]
Dieses Tempo erschien den kongolesischen Politikern jedoch als unannehmbar langsam. [Die Zeit, 04.02.1991, Nr. 05]
Es war ein politischer Fehler, von „unannehmbaren Situationen“ zu sprechen. [Die Zeit, 27.11.1981, Nr. 49]
Jegliche Lösung, durch die wir in eine nicht gleichberechtigte Lage geraten würden, wäre für uns unannehmbar. [Süddeutsche Zeitung, 01.09.2003]
Daß bei gewissen Gelegenheiten tierisches Leben vernichtet wird, ist offenbar dem Menschen in seiner Kindform unannehmbar. [Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 203]
Zitationshilfe
„unannehmbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unannehmbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unangreifbar
unangetastet
unangestrengt
unangesehen
unangeschlossen
unanschaulich
unansehnlich
unanständig
unantastbar
unanwendbar