unattraktiv

GrammatikAdjektiv · Komparativ: unattraktiver · Superlativ: am unattraktivsten
Aussprache
Worttrennungun-at-trak-tiv
Wortzerlegungun-attraktiv
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
keinen Anreiz bietend, nicht sehr erstrebenswert
Gegenwort zu attraktiv (Lesart 1)
Beispiele:
Als Frau und Ausländerin war ich der unattraktivste Geschäftspartner. [Süddeutsche Zeitung, 31.07.2015]
Der deutsche Fernsehfilm, der regelmäßig ein um ein Vielfaches größeres Publikum als nationale Kinoproduktionen erreicht, wird […] auf unattraktive Sendeplätze mitten in der Nacht abgedrängt. [Die Kunst im Kommerz – akademische Blätter, 01.06.2014, aufgerufen am 15.02.2017]
Kinderkriegen wird in Deutschland nach einer neuen Studie immer unattraktiver. [Die Zeit, 17.12.2012 (online)]
Zusätzlich macht die kleinteilige Struktur der öffentlichen [Wert-]Anlagen Investments hierzulande unattraktiv. [Die Welt, 06.07.2005]
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein unattraktiver Beruf; ein unattraktiver Standort
mit Adverbialbestimmung: eine vergleichsweise, eine äußerst unattraktive Sache
als Adverbialbestimmung: etw. unattraktiv machen
2.
aufgrund eines wenig ansprechenden Äußeren nicht sehr reizvoll, nicht verlockend
Gegenwort zu attraktiv (Lesart 2)
Beispiele:
Heute haben Frauen nicht mehr das Gefühl, im Klimakterium alt und damit unattraktiv und asexuell zu werden, sie wollen ihre Erotik weiterleben. [Neue Zürcher Zeitung, 10.04.2016]
Die Olympischen Sommerspiele 2004 in Athen zeigten, daß die Fernsehsender der Welt immer mehr Interesse an schönen Körpern und immer weniger an sportlichen Höchstleistungen unattraktiver Sportler hatten. [Welt am Sonntag, 27.03.2005]
Auf einem Foto sieht man einen Haufen ziemlich unattraktiver Männer, die sind zu allem Überfluss auch noch nackt. [Spiegel, 08.10.1999 (online)]

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Auge beleidigen(d) · (eine) Beleidigung fürs Auge · kein schöner Anblick · ↗reizlos · ↗unansehnlich · unattraktiv · ↗ungestalt · ↗unschön · ↗unästhetisch  ●  ↗hässlich  Hauptform · schiach  ugs., bair., österr. · ↗schiech  ugs., bair., österr.
Assoziationen
Antonyme
  • attraktiv

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsbedingung Arbeitszeit Arztberuf Erscheinungsbild Fußball Gegner Geldanlage Kinderkriegen Kondition Lebensversicherung Randlage Riester-Rente Sendeplatz Sendezeit Spielweise Sportart Standort ausgesprochen derart eher gleichermaßen häßlich höchst langweilig möglichst vergleichsweise vermeintlich zusehends äußerlich äußerst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unattraktiv‹.

Zitationshilfe
„unattraktiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unattraktiv>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unästhetisch
unartikuliert
Unartigkeit
unartig
Unart
Unau
unaufdringlich
Unaufdringlichkeit
unauffällig
Unauffälligkeit